Schon an der Ampel gab er Gas

25-Jähriger kracht mit Mercedes in Beauty-Salon

Unfall Riesenfeldstraße
1 von 10
Ein 25-Jähriger hat am Sonntag an der Ampel offenbar zu viel Gas gegeben und ist in ein Geschäft an der Riesenfeldstraße gekracht.
Unfall Riesenfeldstraße
2 von 10
Ein 25-Jähriger hat am Sonntag an der Ampel offenbar zu viel Gas gegeben und ist in ein Geschäft an der Riesenfeldstraße gekracht.
Unfall Riesenfeldstraße
3 von 10
Ein 25-Jähriger hat am Sonntag an der Ampel offenbar zu viel Gas gegeben und ist in ein Geschäft an der Riesenfeldstraße gekracht.
Unfall Riesenfeldstraße
4 von 10
Ein 25-Jähriger hat am Sonntag an der Ampel offenbar zu viel Gas gegeben und ist in ein Geschäft an der Riesenfeldstraße gekracht.
Unfall Riesenfeldstraße
5 von 10
Ein 25-Jähriger hat am Sonntag an der Ampel offenbar zu viel Gas gegeben und ist in ein Geschäft an der Riesenfeldstraße gekracht.
Unfall Riesenfeldstraße
6 von 10
Ein 25-Jähriger hat am Sonntag an der Ampel offenbar zu viel Gas gegeben und ist in ein Geschäft an der Riesenfeldstraße gekracht.
Unfall Riesenfeldstraße
7 von 10
Ein 25-Jähriger hat am Sonntag an der Ampel offenbar zu viel Gas gegeben und ist in ein Geschäft an der Riesenfeldstraße gekracht.
Unfall Riesenfeldstraße
8 von 10
Ein 25-Jähriger hat am Sonntag an der Ampel offenbar zu viel Gas gegeben und ist in ein Geschäft an der Riesenfeldstraße gekracht.

Ein junger Mann hat sein PS-starkes Auto offenbar gewaltig unterschätzt: Als die Ampel auf Grün schaltete, gab es so viel Gas, dass er die Kurve nicht erwischte und in ein Haus raste.

München - Am Sonntag gegen 23.00 Uhr wollte ein 25-jähriger Münchner mit seinem Auto von der Riesenfeldstraße in die Moosacher Straße nach rechts abbiegen. Nachdem die Ampel auf Grün geschalten hatte, beschleunigte er sein Auto laut Polizei so stark, dass er beim Abbiegevorgang die Kontrolle über sein Auto verlor. 

Der junge Mann fuhr deshalb über den Rad- und Gehweg und anschließend gegen die Hauswand eines Anwesens in der Moosacher Straße. Zum Glück waren dort gerade keine Passanten unterwegs. Der junge Mann wurde bei dem Unfall leicht verletzt und kam mit dem Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in ein Münchner Krankenhaus. 

Das Auto sieht allerdings schlimm aus: Es wurde durch den Aufprall im Frontbereich stark deformiert. Am Gebäude wurden das Mauerwerk und die Eingangstür zu einem dortigen Geschäft beschädigt. Der Gesamtschaden beträgt über 60.000 Euro.

Die wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Milbertshofen - mein Viertel“.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Stadt
Unsere Bilder des Tages
Unsere Bilder des Tages

Kommentare