Mit Eisenstange geschlagen

Unglaubliche Gewalttat in München: 83-Jährige in Krankenhaus geprügelt - Alter des Täters erschüttert zusätzlich

Extreme Gewalttat in München (Symbolbild). 
+
Extreme Gewalttat in München (Symbolbild). 

Schreckliche Gewalttat in München: Eine Rentnerin (83) wurde krankenhausreif geschlagen. Das Alter des Täters macht den Fall noch tragischer.

  • Im Münchner Stadtteil Milbertshofen-Am Hart kam es zu einem erschreckenden Gewaltausbruch. 
  • Eine 83-jährige Frau wurde mit einer Eisenstange verprügelt und schwer verletzt.
  • Die Polizei konnte den Täter festnehmen - sein Alter erschüttert besonders in diesem Fall.

Gewalttat in München: 83-jährige Frau wird in Klinik geprügelt

München - Diese Polizeimeldung sorgt für Bestürzung: Wie das Polizeipräsidium nun mittelte, kam es bereits am Montagabend, gegen 20 Uhr, zu einem Gewaltausbruch. Demnach habe ein 91-jähriger Münchner mehrfach mit einer Eisenstange auf eine Seniorin eingeschlagen. Die 83-Jährige wurde schwer verletzt und musste stationär in eine Klinik aufgenommen werden. 

Wie die Polizei bekannt gab, wohnen die beiden Rentner in derselben Wohnanlage. Der 91-Jährige ging nach der Tat in seine eigene Wohnung zurück und verständigte den Notruf. Die eintreffenden Polizisten nahmen ihn dort fest. 

München: Polizei nimmt 91-Jährigen fest - er wird in eine psychiatrische Klinik gebracht

Laut Polizeibericht machte der Mann einen „nicht völlig orientierten Eindruck“. Man befürchtete eine erneute Fremdgefährdung. Deshalb wurde er anschließend von den Beamten in eine psychiatrische Klinik gebracht. Die Staatsanwaltschaft beantragte eine psychiatrische Kurzbegutachtung.

Nach ersten ärztlichen Erkenntnissen leide der Mann an einer psychischen Störung. Seine Schuldfähigkeit zum Tatzeitpunkt soll erheblich eingeschränkt gewesen sein. Die Staatsanwaltschaft will nun beantragen, dass der Rentner länger in einer psychiatrischen Klinik untergebracht wird. 

Kripo München ermittelt nach Eisenstangen-Schlägen gegen den 91-Jährigen

Die weiteren Ermittlungen werden bei der Münchner Mordkommission geführt. Aktuell wird gegen den 91-Jährigen wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Video: Münchner Polizei auch bei Corona-Betrugs gefordert - Hunderte Verfahren laufen

Weitere aktuelle Blaulicht-Meldungen aus München

Unglaublich auch, was sich auf der Isar abspielte. Obwohl die Wasserwacht vor einer „lebensgefährlichen Situation“ warnte, tauchte nun ein Foto vom Fluss auf, das für mächtig Ärger sorgen könnte. 

Bei einem tragischen Unfall in München hat sich ein 15-Jähriger schwere Verletzungen zugezogen. Er war zuvor am Friedensengel abgestürzt.

Lesen Sie auch: Tödliches Auto-Drama in München: Notfall am Steuer - aber alle Türen sind verriegelt

mag

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

München als reales „Monopoly“? Milliardär kauft sich nächste Immobilie - mitten im Herzen der Stadt
München als reales „Monopoly“? Milliardär kauft sich nächste Immobilie - mitten im Herzen der Stadt
Erst letzte Woche verordnet: München kippt Corona-Regel - einschneidende Maßnahme fällt wieder weg
Erst letzte Woche verordnet: München kippt Corona-Regel - einschneidende Maßnahme fällt wieder weg
Frau radelt durch München, dann macht sie widerliche Entdeckung - Polizei schickt prompt mehrere Streifen los
Frau radelt durch München, dann macht sie widerliche Entdeckung - Polizei schickt prompt mehrere Streifen los
Münchner Wirt fühlt sich von seiner Versicherung im Stich gelassen - „Es geht um meine Existenz“
Münchner Wirt fühlt sich von seiner Versicherung im Stich gelassen - „Es geht um meine Existenz“

Kommentare