Bei hervorragendem Wetter

Münchner Sommernachtstraum: 25.000 Menschen feiern im Olympiapark

Das Feuerwerk brachte den Himmel zum Explodieren.
1 von 5
Das Feuerwerk brachte den Himmel zum Explodieren.
Cro sorgte für Stimmung.
2 von 5
Cro sorgte für Stimmung.
Gregor Meyle auf der Halbinsel am Olympiasee.
3 von 5
Gregor Meyle auf der Halbinsel am Olympiasee.
Sängerin Claudia Koreck rockte die Bühne.
4 von 5
Sängerin Claudia Koreck rockte die Bühne.
Peter Cornelius war ebenfalls zu hören.
5 von 5
Peter Cornelius war ebenfalls zu hören.

25.000 Menschen lauschten am Samstag im Olympiapark der monumentalen Filmmusik von Star Wars. Beim Feuerwerk am Schluss gab es einen kleinen Aufreger.

Zuerst brauste die monumentale Filmmusik aus Star Wars über den Olympiasee, dann brachte das Feuerwerk den Himmel zum Explodieren! Der Münchner Sommernachtstraum am Samstag war wieder ein voller Erfolg. 25.000 Besucher kamen, berichtet Olympiapark-Sprecher Tobias Kohler der tz. „Das Wetter war ja hervorragend, nicht so wackelig wie in den vergangenen Jahren – umso besser war die Stimmung.“

Zuerst waren auf der Inselbeat-Bühne auf der Halbinsel am Olympiasee Austrofred, The Heimatdamisch, Claudia Koreck und Peter Cornelius zu hören. Auf der Parksoundbühne am Coubertinplatz heizten Max the Sax, Seven, Gregor Meyle und Cro die Stimmung weiter an. Laut Kohler hatte dabei im Vorfeld das neue Ticketsystem etwas „für Verwirrung“ gesorgt. „Wir werden das nun genau analysieren und verbessern.“

Eine kleine Aufregung gab es noch beim krönenden Abschluss: dem 35-minütigen Feuerwerk. Auf dem Olympiasee brannten zwei der Abschussrampen für die Raketen ab. Laut Feuerwehr und Veranstalter ist dies aber ein „normaler Vorgang“, der von Anfang an unter Kontrolle war. „Niemand war auch nur im Geringsten gefährdet.“ So waren die Tausenden Besucher zu Recht einfach nur begeistert von den spektakulären, leuchtenden Himmelsbildern in einer wunderschönen Münchner Sommernacht. 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Stadt
Unsere Bilder des Tages
Unsere Bilder des Tages
Stadt
Nach Relegations-Randale: Polizei sucht diese Löwen-Fans
Nach Relegations-Randale: Polizei sucht diese Löwen-Fans

Kommentare