Durch Videoaufzeichnung überführt

"Nur Schrott": Diebe klauen 1500 Kilo Buntmetall

München - Sie dachten, es wäre sowieso nur Schrott: In Milbertshofen haben zwei Männer 1500 Kilogramm Buntmetall geklaut und dann versucht, ihren Diebstahl zu verschleiern.

Dass ihre Taten per Video aufgezeichnet werden, haben zwei Buntmetalldiebe in Milbertshofen wohl nicht erwartet. Wie die Polizei mitteilt, war auf den Aufnahmen zu sehen, wie die zwei Personen an mehreren Tagen Kisten klauten, die vor einem Betrieb standen. Gleichzeitig ließen sie leere Kästen in der gleichen Farbe dort stehen.

Die Männer brachten die ca. 1500 Kilogramm Kupfer dann in einen Raum bei einer Hebeanlage, legte blaue Müllsäcke darauf und platzierten als Sichtschutz Wasserhähne davor. So wollten sie ihren Diebstahl offenbar verschleiern.

Durch die Ermittlungen der Polizeiinspektion 43 konnten sie aber identifiziert werden. Bei den Dieben handelt es sich um einen 41-jährigen Kroaten und einen 30-jährigen Bosnier. Sie haben den Diebstahl bereits gestanden und waren sich einig, dass es eine blöde Idee gewesen sei, das Kupfer zu klauen. Aber - so sagten sie bei der Polizei aus - sie seien davon ausgegangen, dass es sich lediglich um Schrott handle, der sowieso entsorgt worden wäre.

Was die beiden Tatverdächtigen mit dem Buntmetall anfangen wollten, ist bislang nicht bekannt.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Symbolbild

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare