Appartmenthaus erneut betroffen

Schon wieder Brandstiftung in Milbertshofen? Polizei ermittelt

In einem Appartmenthaus in Milbertshofen hat es Donnerstagnacht gebrannt - nicht zum ersten Mal. die Polizei hat nun Ermittlungen wegen des Verdachts auf Brandstiftung aufgenommen.

Kurz nach Mitternacht wurde der Leitstelle eine starke Rauchentwicklung in einem Appartmenthaus in Milbertshofen gemeldet. Brennender Unrat und Zeitungen im Eingangsbereich hatten den Brand ausgelöst, wie die Münchner Feuerwehr berichtet. Das herbeigerufene Großaufgebot konnte das Brandgut zügig löschen und begann umgehend, das Treppenhaus zu entrauchen. Der Einsatz war nach etwa einer Stunde beendet. Durch Rauch und Ruß wurde das Treppenhaus massiv beschädigt.

Wie die Polizei in einer Mitteilung verkündet hat, hat es im Kellergang desselben Hauses bereits in der vergangenen Woche gebrannt. Das Fachkommissariat 13 hat nun die Ermittlungen aufgenommen. Nach derzeitigem Stand wird in beiden Fällen von Brandstiftung ausgegangen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Eklat: AfD-Politikerin fliegt aus bekannter Münchner Bar - und bekommt 10 Euro
Eklat: AfD-Politikerin fliegt aus bekannter Münchner Bar - und bekommt 10 Euro
Obdachloser Müllmann Max war verzweifelt auf Wohnungssuche - nun gibt es eine Wende
Obdachloser Müllmann Max war verzweifelt auf Wohnungssuche - nun gibt es eine Wende
Münchner zahlt 60 Euro, weil er seine Freundin bis zum Gleis bringt: OB will Regel abschaffen
Münchner zahlt 60 Euro, weil er seine Freundin bis zum Gleis bringt: OB will Regel abschaffen

Kommentare