Kleidung von Mann fängt Feuer

Stichflamme: Grillabend fordert drei Verletzte

München - Er wollte eigentlich nur Brandbeschleuniger auf den Grill gießen - da gab es eine riesige Stichflamme: Ein Mann hat am Sonntagabend schwere Verbrennungen erlitten.

Ein Grillabend in einem Garten am Carl-Orff-Bogen ist am Sonntag beinahe in einer Katastrophe geendet. Ein 34-Jähriger goss auf einen bereits entzündeten Grill flüssigen Brandbeschleuniger. Plötzlich schoss aus dem Grill eine explosionsartige Stichflamme empor. Die Kleidung des Mannes fing sofort Feuer. Zwei Frauen (59 und etwa 30 Jahre alt) eilten dem Mann zu Hilfe und löschten die Flammen. 

Ein Löschfahrzeug der Feuerwache Milbertshofen leitete die medizinische Erstversorgung ein. Der 34-Jährige erlitt durch die Stichflamme schwere Verbrennungen am Oberkörper und an beiden Armen. Das Notarzt-Team Schwabing versorgte den jungen Mann und transportierte ihn in eine Münchner Spezialklinik. Die beiden Frauen mussten ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Beim Löschversuch hatten sie sich Verbrennungen an den Armen zugezogen.

Rubriklistenbild: © Symbolbild/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Video & Bilder: Eisbär-Madl hat jetzt einen Namen
Video & Bilder: Eisbär-Madl hat jetzt einen Namen
Video: Das ergaben die Ermittlungen zum OEZ-Amoklauf
Video: Das ergaben die Ermittlungen zum OEZ-Amoklauf

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare