Mit Messer bedroht

Student wird Opfer eines Raubüberfalls - Drei Täter noch flüchtig

In München wurde ein 26-Jähriger Student beim Frühstück kaufen von drei Unbekannten aufgefordert, ihnen sein Geld auszuhändigen. Sogar mit einem Messer drohten sie ihm. Die Täter konnten bislang nicht ausfindig gemacht werden. 

München - Ein 26 Jahre alter Student aus Sachsen ist derzeit als Mitarbeiter auf den Jugendmedientagen tätig, die noch bis Sonntag, 5. November, in München stattfinden. Vergangenen Donnerstag gegen 8:15 Uhr wurde der junge Mann gebeten, Frühstück für die Angestellten zu besorgen. Auf dem Weg zur nächsten Bäckerei traf er im Golddistelanger auf drei andere Männer. Ohne zu zögern forderten sie die Herausgabe seines Geldes - einer der Täter hielt, wie die Polizei am Freitag mitteilte, ein Messer in der Hand. 

Die Drohungen der drei Täter schüchterten den Studenten ein, sodass er sein Bargeld übergab. Die jungen Männer flüchteten daraufhin zur Neuherbergstraße. 

Erst eine halbe Stunde nach dem Überfall verständigte der Student zusammen mit seinem Teamleiter die Polizei. Sofort wurde eine Tatortberichtsfahndung eingeleitet - diese verlief jedoch ohne Erfolg. 

Die Polizei sucht nach Zeugen, die helfen können, die Täter ausfindig zu machen: 

Täter 1: Männlich, ca. 180 cm groß, ca. 16-18 Jahre alt, athletische Figur, orientalischer Typ, dunkle Haare, sprach deutsch mit Akzent, bekleidet mit einem roten Kapuzenpullover, führte ein Messer mit sich.

Täter 2: Männlich, ca. 160 cm groß, ca. 16-18 Jahre alt, schmächtige Figur, orientalischer Typ, dunkle Haare, komplett in schwarz gekleidet.

Täter 3: Männlich, ca. 16-18 Jahre alt, korpulente Figur.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Nach Wiesn-Aus: Setzt das Rote Kreuz seine Helfer unter Druck?
Nach Wiesn-Aus: Setzt das Rote Kreuz seine Helfer unter Druck?
Hilfe, Pendler parken uns zu! Großhaderner genervt von Wagen-Wildwuchs
Hilfe, Pendler parken uns zu! Großhaderner genervt von Wagen-Wildwuchs

Kommentare