Polizei fahndet nach Schützen

Unbekannter feuert auf Autohaus

München - Vermutlich mit einer Kleinkaliberwaffe hat ein unbekannter Täter auf die Fensterscheibe eines Autohauses am Frankfurter Ring gefeuert. Es entstand Sachschaden. Die Polizei fahndet nach dem Schützen.

In der Zeit von Mittwoch, 25.06.2014, 12 Uhr, bis Donnerstag, 26.06.2014, 19 Uhr, schoss der bislang unbekannter Täter, vermutlich mit einer Kleinkaliberwaffe, aus kurzer Distanz auf die Fensterscheibe des Autohauses, berichtert die Polizei.

Insgesamt stellten die Beamten 3 Einschusslöcher in der Scheibe fest, wobei die Geschosse nur durch die erste Scheibe dringen konnten. Projektile konnten vor Ort nicht aufgefunden werden. Eine Gefährdung lag zu keinem Zeitpunkt vor, so die Polizei.

Bei einer ersten Vernehmung der Geschädigten konnte kein Tatverdacht geäußert werden. Eventuell wurden der oder die Täter bei der Tatausführung beobachtet, weshalb die Münchner Kriminalpolizei um die Mithilfe der Münchner Bevölkerung bittet.

Zeugenaufruf:

Personen, die im genannten Zeitraum verdächtige Wahrnehmzungen im Bereich des Frankfurter Rings 143 oder der näheren Umgebung gemacht haben, oder sonstige Hinweise auf den oder die unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich mit der Münchner Kriminalpolizei, Kommissariat 25, 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit

Kommentare