Unfallflucht an Marienbadstraße geklärt

72-Jähriger übersieht Radlerin - "Krankheit schuld"

München - Die Polizei hat eine Unfallflucht in München aufgeklärt: Ein 72-Jähriger hatte eine Radlerin übersehen. Als Grund nannte er seine Erkrankung.

Der Unfall hat sich am 30. März ereignet. Wie die Polizei mitteilt, wurde die 31-jährige Radlerin an der Marienbadstraße in München von einem Auto erfasst und dabei leicht verletzt. Der zunächst unbekannte Fahrer flüchtete von der Unfallstelle, ohne sich um seine gesetzlichen Pflichten zu kümmern.

Wie die Polizei nun mitteilt, hat sich der Fall nach umfangreichen Ermittlungen geklärt. Der Unfallverursacher ist ein 72-jähriger Rentner. Nach seinen Angaben hat er den Zusammenstoß aufgrund einer Erkrankung nicht bemerkt.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
Mieten in München: Offenbar Ende des Immo-Irrsinns in Sicht
Mieten in München: Offenbar Ende des Immo-Irrsinns in Sicht
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail

Kommentare