Polizei-Einsatz in der Olympiahalle

Razzia auf Erotik Messe: Drei Frauen festgenommen

München - Auf der Erotik Messe am vergangenen Wochenende soll unerlaubt für Prostitution geworben worden sein. Die Polizei führte eine Razzia durch - und wurde fündig.

Die Polizei hat am Freitag eine Kontrolle hinsichtlich der Ausübung unerlaubter Prostitution auf der Erotik Messe durchgeführt. Und wurde fündig, wie die Beamten am Mittwoch mitteilten.

An zwei Messeständen fanden die Polizisten Flyer, auf denen für sexuelle Handlungen geworben wurde. Laut den Beamten zeigten die Flyer insbesondere Abbildungen von Intim- und Oralmassagen.

In Folge weiterer Ermittlungen nahm die Polizei drei Frauen (33, 44 und 46 Jahre alt) fest. Die drei sollen die verbotene Prostitution ausgeübt haben. Sie hatten auch die Stände auf der Erotik Messe betrieben, an welchen die betreffenden Flyer auslagen.

Zwei der Frauen stammen aus den Niederlanden. Deswegen wurden sie erst nach einer Sicherheitsleistung von je 350 Euro entlassen. Welche Strafen auf die Frauen zukommen, prüft nun die Staatsanwaltschaft.

wei

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

News-Blog zum Unterföhring-Prozess: Das sagen die Ärzte zum Geisteszustand des Schützen
News-Blog zum Unterföhring-Prozess: Das sagen die Ärzte zum Geisteszustand des Schützen
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
„Nicht verramschen“: Aus für Rotes Kreuz auf der Wiesn besiegelt - BRK will sich wehren
„Nicht verramschen“: Aus für Rotes Kreuz auf der Wiesn besiegelt - BRK will sich wehren
Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 

Kommentare