Feuerwehreinsatz in Milbertshofen

Wohnzimmer in Flammen: Bewohner will selbst löschen

München - In der Moosacher Straße gerät in der Nacht auf Dienstag, 3. Februar, eine Wohnung in Brand. Der Bewohner versucht, selbst zu löschen - erst die Rettungskräfte bringen ihn dazu, die Wohnung zu verlassen.  

Wie die Feuerwehr berichtet, hatte der Bewohner der Erdgeschosswohnung in der Moosacher Straße in Milbertshofen gegen 4.40 Uhr das Feuer selbst bemerkt und rief die Feuerwehr. Er versuchte selbst, das Feuer zu löschen - erst die eintreffenden Einsatzkräfte konnten ihn davon überzeugen, die Wohnung zu verlassen.

Er kam mit Anzeichen einer leichten Rauchvergiftung in eine Münchner Klinik. Die Einsatzkräfte der Münchner Feuerwehr brachten vor der Brandwohnung einen Rauchvorhang an und löschten das Feuer unter schwerem Atemschutz.

Das Wohnzimmer der Zweizimmerwohnung brannte komplett aus. Die übrigen Räume wurden durch massive Verrußung stark in Mitleidenschaft gezogen. Parallel zur Brandbekämpfung kontrollierten Einsatzkräfte die unmittelbar angrenzenden Wohnungen des fünfstöckigen Gebäudekomplexes. Sämtliche Anwohner konnten aber in ihren Wohnungen verbleiben. Brandfahnder der Münchner Kriminalpolizei haben die Arbeit an der Einsatzstelle aufgenommen.

Der geschätzte Gesamtschaden liegt bei rund 150.000 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare