Auf dem Frankfurter Ring

Zu stark beschleunigt: Motorradfahrer verletzt sich schwer

München - Schwer verletzt hat sich ein 23-Jähriger, der am Freitag mit seinem Motorrad unterwegs war: Er beschleunigte so stark, dass sich die Maschine überschlug.

Wie die Polizei mitteilt, war der 23-jährige Münchner am Freitagabend gegen 19.30 Uhr mit seinem Motorrad auf dem Frankfurter Ring unterwegs. Er beschleunigte so stark, dass sich das Motorrad vorne aufbäumte und der 23-Jährige nur noch auf den Hinterreifen unterwegs war.

Dabei verlor der Fahrer die Kontrolle über das Motorrad, woraufhin sich die Maschine überschlug und über die Straße schlitterte, bis sie schließlich liegen blieb. Der 23-Jährige knallte auf die Straße und verletzte sich dabei so schwer, dass er vom Rettungsdienst in ein Münchner Krankenhaus zur stationären Behandlung gebracht wurde.

An der Maschine entstand Totalschaden. Während der Unfallaufnahme kam es am Frankfurter Ring zu erheblichen Verkehrsstörungen, weil der Ring zwischen der Schleißheimer und der Knorrstraße für etwa 45 Minuten stadteinwärts komplett gesperrt werden mussten.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

München und die Zirkuswelt trauern um Christel Sembach-Krone
München und die Zirkuswelt trauern um Christel Sembach-Krone
Madl (9) findet Geldbeutel - Carolin Reiber verlor ihn 2013 
Madl (9) findet Geldbeutel - Carolin Reiber verlor ihn 2013 

Kommentare