Unfallopfer schlägt Autofahrer und seine Begleiterin

München - Komplett durchgeknallt ist ein 22-Jähriger, nachdem er angefahren wurde: Erst schlug er seine Begleiterin und dann den Autofahrer.

Am Sonntag, 16. Januar, kurz nach 4 Uhr, war ein 22- jähriger Münchner mit seiner 20-jährigen Bekannten an der Ingolstädter Straße unterwegs. Beide waren nicht unerheblich alkoholisiert und hatten sich anscheinend gestritten. Auf Höhe der Hausnummer 16 lief der 22-Jährige plötzlich vom Gehweg zwischen den geparkten Fahrzeugen auf die Fahrbahn, ohne auf den Verkehr zu achten. Er wollte wohl die Straße überqueren.

Zum gleichen Zeitpunkt fuhr ein 18-jähriger Auszubildender die Ingolstädter Straße auf dem rechten Fahrstreifen stadtauswärts. Er erkannte den von rechts kommenden und komplett dunkel gekleideten Fußgänger zu spät und erfasste ihn mit dem vorderen rechten Eck seines Opels. Der 22- Jährige prallte mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe und fiel auf die Fahrbahn.

Als seine Begleiterin zu ihm kam, stand er auf und schlug ihr unvermittelt ins Gesicht. Sie verweigerte jedoch eine ärztliche Behandlung und gab an, nicht verletzt zu sein.

Anschließend beleidigte der 22-Jährige den Autofahrer und schlug diesem ebenfalls ins Gesicht.

Der 18-jährige Opel-Fahrer wurde durch den Unfall leicht verletzt (Schleudertrauma. Der 22-jährige Fußgänger wurde beim Aufprall ebenfalls leicht verletzt (Prellungen) und wurde zur ambulanten Behandlung in ein Münchner Krankenhaus gebracht. Ihn erwartet nun auch eine Anzeige wegen Körperverletzung. Der Schaden am Auto wird auf ca. 3.500 Euro geschätzt. Zu Verkehrsbehinderungen kam es nicht.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Signalstörung bei der S1 ist behoben
S-Bahn: Signalstörung bei der S1 ist behoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Sendlinger Straße: Fußgängerzone beschlossen, jetzt wird umgebaut
Sendlinger Straße: Fußgängerzone beschlossen, jetzt wird umgebaut

Kommentare