Auf Mini-Cabrio-Dach herumgesprungen: Haft

München - Ein Marokkaner, der auf einem Mini-Cabrio-Dach herumsprang, hat die Aufmerksamkeit eines Münchners erregt. Was der junge Mann am Cabrio wollte:

In der Nacht auf Dienstag um 1.50 Uhr beobachtete der 27-jährige Münchner, wie eine männliche Person auf dem Autodach eines Mini-Cabrios herumsprang, das in der Hirtenstraße parkte. Der Zeuge rief die Polizei an, die kurz darauf am Einsatzort einen 26-jährigen Marokkaner antraf, der sich von dem Mini-Cabrio entfernte.

Der 26-Jährige wurde von einem 17-jährigen Mann begleitet. Beide wurden von der Polizei befragt, sie konnten sich jedoch nicht vernünftig äußern, da sie offensichtlich unter dem Einfluss von Drogen oder Medikamenten standen und sich aggressiv verhielten.

Die Beamten stellten fest, dass das Stoffdach des Cabrios aufgeschnitten war. Bei einer Durchsuchung der beiden Personen wurde eine hochwertige Sonnenbrille gefunden, die eindeutig aus dem aufgebrochenen Cabrio stammte. Der mittlerweile verständigte Fahrzeughalter, ein 40-jähriger Münchner, konnte dies bestätigen.

Außerdem wurde festgestellt, dass der 26-jährige Marokkaner Personalpapiere mit sich führte, die Fälschungsmerkmale aufwiesen. Sein 17-jähriger Begleiter führte keinerlei Papiere mit sich. Beide Männer wurden in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München gebracht und dort dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare