Bei Modeshooting: Wohnmobil brennt aus

München - Damit es die Models bei einem Modeshooting in Ramersdorf nicht so kalt haben, wurde im Umkleide-Wohnwagen kräftig eingeheizt. Mit fatalen Folgen: Die Kollektion ist dahin.

Am Dienstag fanden in einem Gewerbegebiet in der Balanstraße Fotoaufnahmen für eine Modekollektion statt. Ein Wohnmobil diente dort als Umkleide für die Models und zur Aufbewahrung der Bekleidung.

Wegen der kalten Außentemperaturen lief im Wohnmobil die Standheizung. Es gab jedoch keinen Anschluss an das Stromnetz. Als sich niemand im Wohnmobil aufhielt, kam es gegen 10 Uhr dort im Wohnbereich zum Brand. Die Flammen griffen auf das Inventar und die Kollektion über. Die Kollektion verbrannte völlig. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 50.000 Euro.

Die Ermittlungen der Brandfahnder ergaben, dass das Feuer im Bereich der Gasstandheizung ausgebrochen war. Demnach dürfte die Kleidung durch die Hitzestrahlung entzündet worden sein.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Signalstörung bei der S1 ist behoben
S-Bahn: Signalstörung bei der S1 ist behoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare