Ab diesem Montag: Bau-Alarm im Norden

+
Neue Gleise für Neuhausen und Schwabing: Statt der Tram 12 fahren Ersatzbusse, überall gibt es Lärm und Sperrungen.

München - Für Passagiere von Tram und Bus sowie Autofahrer ändert sich in den nächsten Monaten einiges – vor allem in Schwabing, aber auch in Nymphenburg und Neuhausen.

Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) erneuert Gleise, baut Haltestellen aus und warnt vor Tram-Ausfällen, Umleitungen, Lärm, Schmutz und Stau-Fallen. Monatelanger Baustellenalarm im Norden!

Zwischen Kurfürstenplatz und Infanteriestraße sowie zwischen Leonrodplatz und Albrechtstraße geht es los: In zwei Bauabschnitten reißen die Arbeiter bis Mitte September auf drei Kilometern die Schienen raus, setzen neue ein und pflanzen sogar Grünstreifen an. Sieben Haltestellen werden barrierefrei ausgebaut, bekommen Wartehäuschen und Minuten-Anzeiger.

Darum fällt die Tram 12 aus. Dafür fahren Ersatzbusse, die Tram 27 wird umgeleitet und übernimmt einen Abschnitt, dafür fahren wieder andere Ersatzbusse. Der Halt am Hohenzollernplatz wird an die Elisabethstraße verlegt. Außerdem wird die Hohenzollernstraße zur Einbahnstraße, Parkplätze fallen weg. Autos dürfen nur nach Westen fahren – Richtung Schleißheimer Straße.

Die MVG rät Passagieren, mehr Zeit einzuplanen, und sich mit den Änderungen vertraut zu machen. Anwohner müssten sich zwischen 7 und 22 Uhr auf Baulärm, Schmutz und Absperrungen einstellen. Autofahrer sollen den Bereich weiträumig umfahren: „Es kommt überall zu erhöhter Staugefahr.“ Die MVG informiert mit Faltblättern, Durchsagen, im Internet und unter der kostenfreien Telefonnummer 0800/3 44 22 66 00.

So kommen Sie durch das Chaos

Die Tramlinie 12 wird bis Mitte September komplett eingestellt. Dafür fährt der Ersatzbus 112 auf dem ersten Abschnitt zwischen Romanplatz und Kurfürstenplatz. Die Wagen halten in der Nähe der Tramstationen. Mit zwei Ausnahmen: Statt am Hohenzollernplatz halten die Busse Richtung Kurfürstenplatz in der Elisabethstraße (Ecke Tengstraße). Und neu hinzu kommt der Stopp am Elisabethplatz.

Den zweiten Abschnitt der 12 von Kurfürstenplatz bis Scheidplatz übernimmt die Tram 27.

Weil die 27 aber normalerweise zum Petuelring fährt, bedient Ersatzbus 127 diesen Abschnitt von Kurfürstenplatz über Nordbad zum Petuelring.

Die Hohenzollernstraße wird zwischen Nordbad und Kurfürstenplatz zur Einbahnstraße. Der Verkehr Richtung Kurfürstenplatz wird durch die Elisabethstraße geleitet. Betroffen sind auch die Busse 53 und N43: Sie halten wie die Ersatzbusse 112 und 127 statt am Hohenzollernplatz in der Elisabethstraße (Ecke Tengstraße).

DAC

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare