Dreister Trickdieb in Moosach

Falscher Hausmeister bestiehlt Frau (90) 

München - Aufgepasst! In Moosach ist ein dreister Trickdieb unterwegs. Er gab sich am Donnerstag als Hausmeister aus und beklaute ein 90-jährige Frau mit Rollator.

Am Donnerstag gegen 14.30 Uhr sprach ein unbekannter Mann eine 90-jährige Rentnerin aus Moosach an, als sie gerade ihr Wohnhaus betreten wollte. Er gab sich als Hausmeister aus und sagte, dass er bereits bei ihr geklingelt hätte. Anschließend half er ihr beim Aufsperren der Haustür und Verstauen des Rollators. Danach ging er zielgerichtet zur Wohnungstür der Rentnerin, sperrte auch diese mit ihrem Schlüssel auf und sagte, er würde ihr gegen ein Wechselgeld von 150 Euro Stromkosten erstatten.

Als der Mann das Geld von der Rentnerin erhalten hatte, nutzte er einen unbeaufsichtigten Moment, um ihre Geldmappe zu entwenden. Unter dem Vorwand Werkzeug holen zu müssen, verließ der fremde Mann die Wohnung. Erst dann bemerkte die Rentnerin das Fehlen der Geldmappe, woraufhin sie die Polizei verständigte.

Täterbeschreibung: Ca. 35 – 40 Jahre alt, 165 –175 cm groß, dunkles, kurzes Haar; trug dunkles Stoffsakko, dunkle Hose, sprach Münchner Mundart.

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Nach Stau auf der Stammstrecke - Lage normalisiert sich wieder
S-Bahn: Nach Stau auf der Stammstrecke - Lage normalisiert sich wieder
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare