Kopf gegen die Wand geschlagen

18-Jährige randaliert auf Polizeiwache

München - Sie war betrunken - und flippte vollkommen aus: Eine junge Frau hat auf einer Polizeiwache in Moosach randaliert. Auch ihre Mutter konnte sie nicht beruhigen.

Die junge Frau konnte nicht mehr selbständig aufrecht stehen und stürzte, als sie versuchte ihre Handtasche vom Boden aufzuheben: Eine 18-jährige Münchnerin ist der Polizei in der Nacht auf Samstag beim U-Bahnhof Westfriedhof aufgefallen. Sie war laut den Beamten stark betrunken. Deswegen beschlossen die Polizisten, die junge Frau aus "Schutzgründen" mit auf die Wache zu nehmen.

Doch dort verlor sie das Bewusstsein - die Beamten alarmierten einen Rettungswagen. Die 18-Jährige kam wieder zu sich und die Sanitäter stellten Abschürfungen am rechten Bein und ein Hämatom an der linken Gesichtshälfte fest. Verletzungen, die wohl von Stürzen der Frau in der Nacht stammen.

Eher dem Alkohol zuzurechnen ist aber das Verhalten, das die junge Frau auf der Wache zeigte. Laut den Beamten saß sie zuerst ruhig auf einem Stuhl. Dann habe sie aber begonnen aufzustehen und zu schreien.

Die Münchnerin beruhigte sich nicht: Schließlich schlug sie sogar ihren Kopf gegen die Wand. Dann sprang sie laut den Beamten mit "einer Art Hechtsprung" auf den Boden der Wache - und blieb dort bewusstlos liegen. Dabei zog sie sich eine Beule auf der Stirn zu.

Die junge Frau kam wieder zu Bewusstsein, aber war immer noch nicht zu beruhigen. Deswegen wurde sie auf einer Trage des Rettungsdienstes fixiert.

Die Beamten alarmierten die Mutter der jungen Frau - aber auch diese konnte die 18-Jährige nicht besänftigen. Als ihre Fixiergurte gelockert wurden, schlug sie weiter mit Füßen und Händen um sich. Erst als ein Notarzt der Frau Medikamente verabreichte, beruhigte sie sich.

Sie wurde zur Behandlung in eine Klinik gebracht.

wei

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare