Feuer in Moosach

Wegen defekter Kabel? Hobbyraum ausgebrannt

Nachbarn haben am Mittwochmittag einen Brand in einem Anwesen in Moosach entdeckt. Ein Hobbyraum in einem Reihenhaus brannte völlig aus. Der Hausbesitzer war nicht zuhause. 

München - Wie die Polizei berichtet, kam es am Mittwoch, 10. Mai 2017, gegen 13.30 Uhr zu einem Brand in einem Reihenmittelhaus in Moosach. 

Der 53-jährige Hausbesitzer war zu dem Zeitpunkt des Brandes nicht zu Hause. Nachbarn bemerkten eine Rauchentwicklung und verständigten die Feuerwehr. 

Die lokalisierte den Brand im Keller des Anwesens und löschte. Das Feuer war dort in einem Hobbyraum entstanden. Der brannte massiv aus. Bedingt durch die offene Bauweise des Hauses zogen Rauch und Ruß bis in die oberen Stockwerke. 

Der dadurch entstandene Sachschaden wird insgesamt auf rund 150.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Ermittlungen übernahm die Münchner Kriminalpolizei. Nach ersten Feststellungen dürfte der Brand auf einen technischen Defekt im Bereich der Elektroverkabelungen im Hobbyraum zurückzuführen sein. Hinweise auf eine vorsätzliche oder fahrlässige Inbrandsetzung ergaben sich nicht.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm

Kommentare