Schadenshöhe unbekannt

Brand in Benzstraße: Ehepaar erleidet Rauchgasvergiftung

München - In einem Einfamilienhaus ist am Donnerstagnachmittag in der Münchner Benzstraße ein Brand ausgebrochen. Das dort wohnende Ehepaar erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung.

Die Bewohner des Einfamilienhauses hatten plötzlich Rauch aus dem Keller ihres Wohnhauses aufsteigen sehen. Dieser hatte bereits auch das Erdgeschoss verraucht. Sofort alarmierte das Paar die Feuerwehr. Da die beiden Eheleute noch die Türen im Erdgeschoss zur Belüftung geöffnet hatten, atmeten sie etwas Rauch ein.

Mit Atemschutz gingen die Feuerwehrleute zur Brandbekämpfung in das Kellergeschoss. Der Brandherd, ein Schaltschrank der Sauna, konnte rasch lokalisiert und abgelöscht werden. Zur Entrauchung des Gebäudes wurde ein Hochleistungslüfter eingesetzt. Das Bewohnerpaar wurde von der Besatzung des Rettungswagens vor Ort medizinisch betreut und konnte anschließend zu Hause verbleiben.

Aufgrund der starken Rauchausbreitung kann die Feuerwehr den entstandenen Schaden nicht beziffern. Zur Klärung der genauen Brandursache hat die Polizei die Ermittlungen übernommen. Im Einsatz waren 30 Einsatzkräfte der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr.

mm

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare