Lawinenabgänge in den Chiemgauer Alpen - verschüttete Personen vermutet

Lawinenabgänge in den Chiemgauer Alpen - verschüttete Personen vermutet

Einsatz für die Münchner Feuerwehr

Flammen aus Mülltonne setzten fast Gebäude in Brand

Nächtliche Einsätze für die Feuerwehr: Im Stadtbezirk Moosach wurden offenbar mehrere Mülltonnen in Brand gesetzt. 

München - Innerhalb von nur etwa zehn Minuten wurde in der Nacht zum Samstag die Feuerwehr zu mehreren brennenden Mülltonnen entlang der Feldmochinger Straße in Moosach alarmiert. 

Die beiden Einsatzorte befanden sich nur wenige Meter auseinander. Beim Eintreffen der Feuerwehr an der ersten Adresse, drohten Flammen bereits auf ein vierstöckiges Gebäude überzugreifen. Nur durch zügig eingeleitete Löschmaßnahmen mit einem Schaumrohr konnte das Übergreifen verhindert und die fünf Großraumtonnen schnell gelöscht werden.

Die Feuerwehrkräfte kontrollierten sicherheitshalber aber noch, ob das Treppenhaus und andere Gebäudeeinheiten verraucht waren. Laut der Feuerwehr waren Anwohner zu keiner Zeit in Gefahr. 

Auch in einem Hinterhof brannte ein Papiercontainer, der abgelöscht werden musste. Personen waren ebenfalls nicht gefährdet. 

Polizei ermittelt

Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 6000 Euro. Das zuständige Fachkommissariat der Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

mag

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Rentner soll mehrere Mädchen missbraucht haben - seine Verteidigung ist kurios
Rentner soll mehrere Mädchen missbraucht haben - seine Verteidigung ist kurios
Stadt der Zuagroasten und Singles: So haben sich die Münchner verändert
Stadt der Zuagroasten und Singles: So haben sich die Münchner verändert
Gautinger bedroht in S-Bahn zwei Frauen: Fahrgäste stoppen ihn
Gautinger bedroht in S-Bahn zwei Frauen: Fahrgäste stoppen ihn
TV-Ärger: Störung im Großraum München
TV-Ärger: Störung im Großraum München

Kommentare