Unfall in Moosach

Dachauer Straße: 62-Jähriger läuft vor Tram - tot

Person unter Straßenbahn
1 von 9
Bei dem Unfall wurde der Radfahrer schwer verletzt, er verstarb wenig später.
Person unter Straßenbahn
2 von 9
Bei dem Unfall wurde der Radfahrer schwer verletzt, er verstarb wenig später.
3 von 9
Bei dem Unfall wurde der Radfahrer schwer verletzt, er verstarb wenig später.
4 von 9
Bei dem Unfall wurde der Radfahrer schwer verletzt, er verstarb wenig später.
5 von 9
Bei dem Unfall wurde der Radfahrer schwer verletzt, er verstarb wenig später.
6 von 9
Bei dem Unfall wurde der Radfahrer schwer verletzt, er verstarb wenig später.
07.01.16
7 von 9
Bei dem Unfall wurde der Radfahrer schwer verletzt, er verstarb wenig später.
07.01.16
8 von 9
Bei dem Unfall wurde der Radfahrer schwer verletzt, er verstarb wenig später.

München - Tragischer Unfall in Moosach am Donnerstagmorgen: Ein 62-jähriger Radfahrer ist bei einem Unfall mit einer Trambahn tödlich verletzt worden.

Wie Polizei und Feuerwehr München berichten, wollte ein 62-Jähriger am Donnerstagmorgen gegen 7.26 Uhr mit seinem Fahrrad die Dachauer Straße an einer Ampel auf Höhe der Leipziger Straße überqueren. Er schob sein Fahrrad über die Straße, obwohl die Ampel für ihn Rot zeigte. An der Mittelinsel blieb er zunächst stehen, ging dann aber trotz nach wie vor roter Ampel weiter. Die Fahrerin einer zum gleichen Zeitpunkt stadtauswärts fahrenden Trambahn gab noch Warnsignal und versuchte abzubremsen, konnte einen Zusammenstoß jedoch nicht mehr vermeiden. 

Der 62-Jährige wurde frontal erfasst und geriet unter den Zug. Er wurde schwerst verletzt. Ein Einsatzfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Abteilung Moosach war als erstes am Unfallort und begann umgehend mit ersten Rettungsmaßnahmen. Um den Radfahrer unter der Straßenbahn zu befreien, wurde die mit mehreren Lufthebekissen angehoben. Unter laufenden Wiederbelebungsmaßnahmen kam der Radfahrer in Begleitung des Notarztteams Nymphenburg in den Schockraum eines Münchner Krankenhauses. Dort verstarb der Mann kurze Zeit später.

Die 38-jährige Trambahnfahrerin stand unter Schock und wurde vom Kriseninterventionsteam betreut. Zur Klärung des Unfallhergangs hat das Verkehrsunfallkommando die Arbeit an der Unfallstelle aufgenommen.

Die Dachauer Straße war im Anschluss für mehrere Stunden für den Verkehr stadtauswärts gesperrt. Dadurch kam es auch zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Stadt
Unsere Bilder des Tages
Unsere Bilder des Tages
Stadt
7000 Frühaufsteher feiern beim Kocherlball
7000 Frühaufsteher feiern beim Kocherlball

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion