Zum Jahrestag des Amoklaufs

Denkmal am OEZ wird am Samstag enthüllt

+
Das Denkmal am OEZ wird am Samstag enthüllt. 

Für die Angehörigen war es ein schwerer Gang: Sie durften bereits am Mittwoch einen Blick auf das Denkmal am OEZ werfen, das an die Opfer des Amoklaufs erinnern soll. Am Samstag ist Gedenkfeier.

München - Für die Angehörigen war es ein schwerer Gang: Am Mittwoch durften sie erstmals einen Blick auf das fertige Kunstwerk werfen – auf jenes Mahnmal, das künftig an der Hanauer Straße 77 an den Tag erinnern wird, der ganz München erschütterte. Am Samstag jährt sich der Amoklauf am OEZ zum ersten Mal. 

Dann wird OB Dieter Reiter (SPD) das Denkmal „Für Euch“ von Elke Härtel an die Öffentlichkeit übergeben. Während der Entstehung des Werkes waren die Familien der Opfer laufend eingebunden. Für Euch besteht aus einem 2,50 Meter hohen Edelstahlring, der sich auf 3,30 Metern Breite um einen Ginkgo-Baum legt und in den Boden sinkt. 

Auf dem Ring sind die Namen und Portraits der neun Todesopfer angebracht. „Es gehört zu den schwierigsten Aufgaben, mit der Trauer und Fassungslosigkeit, der Erinnerung und vielen unbeantworteten Fragen angemessen umzugehen“, sagt Kulturreferent Hans-Georg Küppers. Das Kunstwerk stehe für Verbundenheit, Gemeinsamkeit, Unendlichkeit und Ewigkeit, erklärt Künstlerin Elke Härtel. „Ich habe die Form eines Rings gewählt, da er diese Werte symbolisiert.“ 

Wie die Gedenkfeier am Samstag abäuft, lesen Sie hier

Unsere wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebookseite „Moosach - mein Viertel“

weg

Auch interessant

Meistgelesen

Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm

Kommentare