Polizei entdeckt bei Routinefahrt Brand

Feuer auf Werkstatt-Gelände: Drei Autos in Flammen

München - Bei einer Routinefahrt hat eine Polizeistreife in der Nacht auf Samstag einen Brand auf dem Parkplatz einer Autowerkstatt entdeckt und wahrscheinlich größeren Schaden verhindert.

Wie die Feuerwehr berichtet, wurde um o Uhr in der Nacht zum Samstag Alarm geschlagen: Bei einer Routinefahrt der Polizei, bemerkten die Beamten zunächst zwei brennende Fahrzeuge auf dem Parkplatz einer Autowerkstatt. Die Flammen griffen bereits auf ein drittes Fahrzeug über. Daraufhin informierten sie die Feuerwehr.

Das Feuer, war Dank des Einsatzes von Schaummittel schnell unter Kontrolle, berichtet die Feuerwehr. Der Schaden beläuft sich nach ersten Erkenntnissen auf rund 80.000 Euro. Die Brandursache ermittelt die Polizei.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Video: Das ergaben die Ermittlungen zum OEZ-Amoklauf
Video: Das ergaben die Ermittlungen zum OEZ-Amoklauf

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare