Kohlestücke im Wohnzimmer

Frau legte Feuer in Wohnung

München - Eine 50-jährige Frau hat vermutlich selbst ihre Wohnung in Moosach in Brand gesteckt. Sie ist jetzt in ärztlicher Obhut.

Wie die Polizei mitteilt, bemerkte ein Nachbar am Donnerstagabend gegen 23.35 Uhr, dass in der Wohnung der 50-jährigen Frau der Rauchmelder Alarm geschlagen hatte. Er verständigte die Polizei. Die Beamten fanden die Frau auf dem Balkon, wo sie sich vor den Flammen in Sicherheit gebracht hatte.

Auf dem Wohnzimmertisch fanden die Polizisten glimmende Kohlestücke. Die Beamten gehen davon aus, dass die Frau selbst die Kohle in Brand gesetzt hat. Mit einer leichten Rauchvergiftung kam sie ins Krankenhaus und bleibt aufgrund von Selbstgefährdung vorerst in ärztlicher Obhut.

lot

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Fatales Ergebnis: Diese S-Bahn ist die unpünktlichste Münchens
Fatales Ergebnis: Diese S-Bahn ist die unpünktlichste Münchens

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion