Bahnfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig halten

Garchinger (26) stürzt betrunken in U-Bahn-Gleis und stirbt

Tragischer Unfall beim U-Bahnhalt OEZ: Am Sonntagmorgen ist ein 26-Jähriger betrunken in die Gleise gestürzt. Der Fahrer der nahenden U-Bahn legte eine Notbremsung ein, konnte ein Unglück aber nicht mehr verhindern.

Wie die Polizei am Montag mitteilt, wartete der 26- jährige Garchinger gegen 7.10 Uhr als einziger Fahrgast am Bahnsteig der U-Bahnhaltestelle Olympiaeinkaufszentrum. Der Mann ging am Bahnsteig auf und ab. Er war betrunken und torkelte stark. 

Infolge der Alkoholisierung stürzte er in den Gleisbereich. Nur wenige Minuten später erfasste eine einfahrende U-Bahn den betrunkenen Mann, obwohl der U-Bahnfahrer, ein 51-jähriger Münchner, sofort eine Notbremsung einlegte. Bei diesem Unfall wurde der 26-Jährige tödlich verletzt. Das betroffene Bahngleis wurde für etwa eineinhalb Stunden gesperrt.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Verspätungen auf der Stammstrecke - aus zwei Gründen
Verspätungen auf der Stammstrecke - aus zwei Gründen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen

Kommentare