Interreligiöse Veranstaltung

Gedenkkonzert für die Opfer des OEZ-Amoklaufs

München - Der Schock über den Amoklauf am OEZ Ende Juli sitzt immer noch tief. Am Freitagabend begann am Eingang des Einkaufszentrum ein Gedenkkonzert.

Noch immer fließen viele Tränen. An jedem neuen Tag. Doch am Ende soll das Gefühl der Solidarität für die Opfer und ihre Angehörigen und die Gewissheit stehen, dass die Münchner niemals vergessen werden: Im Gedenken an die Toten und Verletzten des Amoklaufes vom 22. Juli begann am Freitagabend vor dem Haupteingang des Olympia-Einkaufszentrums (OEZ) ein interreligiöses Friedenskonzert. Es richtete sich auch an die Menschen, die hier wohnen, arbeiten und zum Einkaufen kommen. Muslimische, griechisch-orthodoxe und christliche Kirchenmusiker (Chor und Solisten) traten auf. Organisatorin war die Münchner Kirchenmusikerin Patricia Ott.

Rubriklistenbild: © Haag

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Krähen-Plage im Englischen Garten: Parkchef verteidigt sein Revier
Krähen-Plage im Englischen Garten: Parkchef verteidigt sein Revier
Löwenbräu erwägt Umzug - bald Wohnungen statt Brauerei?
Löwenbräu erwägt Umzug - bald Wohnungen statt Brauerei?

Kommentare