Festnahme 

Betrüger will Auto mieten - und scheitert an Mitarbeiter

Weil ein Mann unglaubwürdige Angaben zu seiner Person gab, wurde ein Mitarbeiter einer Autovermietungs-Firma hellhörig und half, den Betrüger festzunehmen. 

München - Ein gesuchter Betrüger konnte am Samstag in Moosach festgenommen werden. Der Italiener hatte wiederholt versucht, ein Auto anzumieten, um es anschließend ins Ausland zu verschieben. 

Laut Polizei hatte der Mann versucht, über die Vermietfirma, einen Sportwagen anzumieten. Ein Mitarbeiter einer Autovermietung in Moosach war misstrauisch geworden, weil der 26-Jährige unglaubwürdige und nicht nachvollziehbare Angaben zu seiner Person und zu seinem Wohnort machte. Die alarmierte Polizei konnte den Italiener am Übergabeort für das Fahrzeug festnehmen.

Eine Überprüfung ergab, dass der 26-Jährige wegen betrügerischen Anmietens eines Autos bereits zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren und sechs Monaten verurteilt worden war. Er hatte die Haft nicht angetreten und wurde deshalb mit einem Haftbefehl gesucht. Nach den ersten Ermittlungen wird davon ausgegangen, dass der 26-Jährige den Sportwagen anmieten wollte, um diesen ins Ausland zu verschieben. 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm

Kommentare