Schwerer Unfall in der Fasanerie

Frau von Lkw überrollt: Offene Oberschenkelbrüche

München - Schwerer Unfall am Montagmorgen: Eine Fußgängerin wurde in der Fasanerie von einem Lkw gerammt, überrollt und erlitt dabei offene Brüche an beiden Oberschenkeln.

Laut Polizei passierte der Unfall am Montagmorgen gegen 8.45 Uhr: Ein 29-jähriger Münchner fuhr mit einem Lkw auf der Gustav-Schiefer-Straße stadteinwärts. An der Feuerwehrzufahrt zur Hausnummer 26 wollte er zur Baustelle nach rechts in die Zufahrt abbiegen. Dabei übersah er eine 75-jährige Rentnerin aus München, die auf dem Gehweg ebenfalls stadteinwärts ging.

Die Fußgängerin stieß gegen die rechte vordere Fahrzeugseite des Lkw und kam zu Sturz. Dabei wurden beide Oberschenkel der Frau von einem Reifen des Lkw überrollt.

Die Rentnerin erlitt schwerste Verletzungen. Sie musste mit offenen Frakturen an beiden Oberschenkeln in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 29-jährige Fahrer erlitt einen Schock und musste von einem Kriseninterventionsteam betreut werden.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Hilfe, Pendler parken uns zu! Großhaderner genervt von Wagen-Wildwuchs
Hilfe, Pendler parken uns zu! Großhaderner genervt von Wagen-Wildwuchs
Münchner Kult-Outdoor-Ausrüster vor dem Aus: So geht es nun weiter
Münchner Kult-Outdoor-Ausrüster vor dem Aus: So geht es nun weiter

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion