440 Euro flatterten herum

Mitten auf Georg-Brauchle-Ring: Olchinger findet Geldscheine - und handelt ehrlich

+
Symbolbild

Mitten auf dem Georg-Brauchle-Ring entdeckte ein Olchinger Autofahrer (47) am Freitagabend mehrere Geldscheine, die auf der Straße herumwirbelten. Der Mann stieg aus, sammelte sie ein - und fand noch mehr.

Am Freitag gegen 19 Uhr fuhr ein 47-Jähriger aus Olching mit seinem Auto auf dem Georg-Brauchle-Ring. Dort bemerkte er, dass mehrere Geldscheine auf der Fahrbahn lagen und zum Teil von vorbeifahrenden Fahrzeugen herumgewirbelt wurden. Er hielt mit seinem Fahrzeug am rechten Fahrbahnrand an und schaltete das Warnblinklicht ein. Danach sammelte er alle Geldscheine, die er finden konnte, ein. Dazu bemerkte er noch, dass eine Geldbörse auf der Straße lag. Diese nahm er ebenfalls an sich. Insgesamt fand er 440 Euro.

Mit dem Geld und der Geldbörse fuhr er umgehend zur Polizeiinspektion 43 (Olympiapark), um seinen Fund abzugeben. Durch die Dokumente in der Geldbörse konnten die Beamten einen 64-jährigen Münchner identifizieren, dem das Geld gehörte. Er konnte telefonisch erreicht werden. Mit großer Erleichterung kam er zur Polizeiinspektion 43 und ihm konnten das Geld und seine Geldbörse wieder übergeben werden.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Fatales Ergebnis: Diese S-Bahn ist die unpünktlichste Münchens
Fatales Ergebnis: Diese S-Bahn ist die unpünktlichste Münchens

Kommentare