Unfall in Moosach

Lkw rammt Bahnunterführung

München - Ein Lkw hat in Moosach auf der Dachauer Straße eine Bahnunterführung gerammt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Am Dienstag befuhr um 12.55 Uhr ein 44-jähriger Gärtner mit seinem Lkw die Dachauer Straße stadtauswärts. Auf der Ladefläche des Lkw befand sich ein fest angebauter Ladekran, welcher vermutlich vor Fahrtantritt nicht in seine ordnungsgemäße Endstellung gebracht worden war. Als der Lkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug unter der Bahnunterführung Dachauer Straße hindurchfahren wollte, schlug der Arm des Ladekrans gegen die Unterseite der Brücke.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Hydraulik des Krans zerstört, weshalb auf einer Länge von 60 Meter rund vier Liter Hydrauliköl auf die Fahrbahn der Dachauer Straße liefen. Am Lkw entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 50.000 Euro. An der Bahnbrücke wurden durch einen Statiker lediglich leichte Beschädigungen in Form von Kratzern festgestellt. Der Bahnverkehr wurde durch den Unfall nicht beeinträchtigt. An der Unfallstelle kam es aufgrund umfangreicher Fahrbahnreinigungen zu Verkehrsstörungen von ca. 1 ½ Stunden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare