Nach dem Brücken-Crash

S1 bleibt bis zum 19. September gesperrt!

+
Der Laster-Unfall nervt vor allem die S1-Passagiere.

München - Der S-Bahn-Verkehr in Moosach ruht weiterhin. Die Strecke zwischen dem Moosacher Bahnhof und Feldmoching ist mindestens noch bis zum 19. September gesperrt.

Der Ärger um die Flughafenlinie S1 nimmt kein Ende: Nachdem vor zehn Tagen ein Laster in die Brücke an der Dachauer Straße gerauscht ist, steht fest: Die Strecke zwischen Moosach und Feldmoching ist mindestens noch bis zum 19. September gesperrt. Zu schwer sind die Schäden an der Unterführung.

Wer also die nächsten Tage zum Flughafen muss, der sollte zeitig aufbrechen. Ein Ausweichen auf die S8 ist zwar kaum zu vermeiden, aber: Dort kommt es wegen den vielen zusätzlichen Fahrgästen zu Verspätungen und auch überfüllten Zügen. Wer nach Moosach will (oder von dort kommt), der sollte weiterhin auf die U3 ausweichen. Oder gar die Trambahnlinie 20 nehmen. Zur Erinnerung: Ein Beton-Pumpenlaster war Ende August so stark in die Unterführung gekracht, dass noch immer nicht klar ist, ob die S-Bahn-Brücke vielleicht abgerissen werden muss. Wichtig für die Pendler ist : Alle Information zu den S-Bahn-Zügen und Verspätungen gibt es im Internet unter www.s-bahn-muenchen.de/streckenagent

Bilder: Lkw bleibt in Unterführung stecken

Bilder: Lkw bleibt in Unterführung stecken

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Auf Streife: Münchner Polizeiinspektionen im Portrait
Auf Streife: Münchner Polizeiinspektionen im Portrait
H&M gründet neue Modekette auch in München - mit einer Überraschung
H&M gründet neue Modekette auch in München - mit einer Überraschung
Starkbier-Wahnsinn: Mehr Gäste und Gaudi – Anwohner genervt
Starkbier-Wahnsinn: Mehr Gäste und Gaudi – Anwohner genervt

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare