Verkehrsüberwachung

Raser mit 186 Sachen auf Georg-Brauchle-Ring

+

München - Er war der absolute Spitzenreiter bei einer Verkehrskontrolle auf dem Georg-Brauchle-Ring: Mit 186 Stundenkilometern brauste ein Raser hindurch - erlaubt sind 60.

Wie die Polizei mitteilt, wurde in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag eine Verkehrsüberwachung auf dem Georg-Brauchle-Ring durchgeführt.

Dabei haben mehrere Autofahrer die Höchstgeschwindigkeit von 60 Stundenkilometern nicht eingehalten, einer passierte die Messstelle sogar mit 186 Stundenkilometern.

Der Bußgeldkatalog sieht dafür vor: ein Bußgeld in Höhe von 680 Euro, vier Punkte in Flensburg und drei Monate Fahrverbot. Doch weil die Zentrale Bußgeldstelle diese Überschreitung als Vorsatz wertet, wird sich das Bußgeld verdoppeln.

mm

Auch interessant

Meistgelesen

MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring

Kommentare