Polizei sucht Zeugen

23-Jähriger liegt schwer verletzt am U-Bahnhof OEZ

München - Ein schwer verletzter 23-Jähriger gibt der Polizei Rätsel auf. Der junge Mann wurde am Samstag aus dem Mund blutend und mit verdrehten Augen am U-Bahnhof OEZ gefunden.

Eine Frau hat am Samstagabend gegen 22.50 Uhr beobachtet, wie der sichtlich betrunkene 23-Jährige am U-Bahnhof OEZ eine Gruppe junger Männer zu einer Schlägerei aufforderte. Zusätzlich versuchte er, seine Kampfbereitschaft zu unterstreichen, indem er seinen Oberkörper entblößte. Was danach geschah, hat die Augenzeugin nicht gesehen. Ob also tatsächlich Schläge ausgetauscht wurden, ist deshalb unklar. Die Frau hörte lediglich einen Knall und sah den 23-Jährigen auf dem Bahnsteig liegen - mit verdrehten Augen und Blut, das ihm aus dem Mund floss. Sie verständigte die Polizei, doch als die Beamten eintrafen, hatte sich die Gruppe junger Männer schon aus dem Staub gemacht.

Der 23-Jährige musste in eine Münchner Klinik eingeliefert werden. Ärzte diagnostizierten einen Kieferbruch und eine lebensgefährliche Gehirnblutung. Nun ermittelt die Kripo in dem Fall und hofft auf Zeugen, die weitere Beobachtungen gemacht haben und sachdienliche Hinweise geben können. Diese nimmt die Polizei gerne unter der Telefonnummer 089/2910-0, oder in jeder Polizeidienststelle entgegen.

pie

Rubriklistenbild: © Kurzendörfer

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Baum auf Gleis und Polizeieinsatz: S2 und S3 fahren wieder nach Plan
Baum auf Gleis und Polizeieinsatz: S2 und S3 fahren wieder nach Plan
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine

Kommentare