Wasser dringt in U-Bahnhof ein

Westfriedhof: Mängel am Bau

+
Erst 16 Jahre alt und trotzdem schon ein Sanierungsfall: In den U-Bahnhof am Westfriedhof dringt Wasser ein. Der Schaden geht in die Millionen.

München - Vor 16 Jahren wurde der U-Bahnhof am Westfriedhof eröffnet. Doch schon jetzt gibt es erhebliche Mängel. Seit geraumer Zeit dringt chloridhaltiges Wasser – eine Folge der Salzstreuung – ins Innere des Bahnhofs und greift dort die Betonwände an.

Pfusch am Bau? Das wollten die CSU-Stadträte Dr. Alexander Dietrich und Manuel Pretzl in einem Antrag wissen. Die Münchner Stadtwerke haben den Fall untersucht und einen Fugenschaden im Deckelbereich festgestellt. Fakt ist: Die Ursachen dafür liegen in der Bauzeit. Bauherr war das städtische U-Bahn-Referat, erst später übernahmen die Stadtwerke den Bahnhof in den Unterhalt. Die Kosten für die Sanierung gehen nach ersten Schätzungen in die Millionen. Bis 2017 soll der Schaden beseitigt sein.

Joh

Münchens schönste U-Bahnhöfe

Münchens schönste U-Bahnhöfe

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare