Viel Rauch um nichts

Motorrad-Burnout auf Büroteppich: Mann löst Feueralarm aus

München - War ihm nach Feierabend langweilig oder wollte er seinen Chef ärgern? Die Ursache für den Feuerwehreinsatz am Donnerstag war mehr als ungewöhnlich.

Am Donnerstag, 10.12.2015, schlug gegen 21.00 Uhr ein Rauchmelder in einem Münchner Bürogebäude an. Einsatzkräfte der Münchner Feuerwehr und Polizei rückten aus und stellten Kurioses fest:

Mit seinem Motorrad hatte ein Mitarbeiter auf dem Teppich im Büro einen sogenannten Burnout sowie eine Vollbremsung gemacht. Das hatte den Rauchmelder ausgelöst.

Da kein Brand festgestellt wurde, rückten Feuerwehr und die Polizei wieder ab.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Münchnerin klagt an: Hier schlägt mich ein Polizist beim WM-Fest am Flughafen
Münchnerin klagt an: Hier schlägt mich ein Polizist beim WM-Fest am Flughafen
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht
Erst Jubel-Ausraster, dann große Trauer: So sehr litten Münchner Kroaten unter dem WM-Wahnsinn
Erst Jubel-Ausraster, dann große Trauer: So sehr litten Münchner Kroaten unter dem WM-Wahnsinn

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.