Motorradfahrer verliert Kontrolle: Zwei Verletzte

Höhenkirchen-Siegertsbrunn - Weil ein Motorradfahrer vor ihm bremsende Autos zu spät bemerkte, verlor er die Kontrolle über seine Maschine. Zwei Menschen wurden verletzt.

Der 53-jährige Motorradfahrer aus dem nördlichen Münchner Landkreis war nach Angaben der Polizei zusammen mit seiner 50-jährigen Ehefrau als Sozia am Sonntag gegen 16.45 Uhr auf der Staatsstraße 2078 bei Höhenkirchen-Siegertsbrunn Richtung München unterwegs.

Zum Verhängnis wurde ihnen das Wendemanöver eines 18-jährigen Mannes aus Bad Honnef. Dieser fuhr mit seinem VW Touran vor dem Motorrad. Bei Kilometer 0,320 verlangsamte er seinen Pkw, um auf der Staatsstraße zulässigerweise zu wenden. Die hinter ihm fahrenden Pkw verlangsamten daraufhin ebenfalls ihre Geschwindigkeit.

Schwere Verletzungen

Der Motorradfahrer bemerkte die vor sich langsamer werdenden Fahrzeuge jedoch zu spät. Er überbremste seine Kawasaki und verlor daraufhin die Kontrolle. Der Fahrer und seine Sozia stürzten auf die Fahrbahn und das Kraftrad mit den beiden Personen rutschte noch etwa 20 Meter auf dem Fahrstreifen weiter. Sie kamen dann auf der Fahrbahn zum Liegen, ohne dass es zu einer Berührung mit anderen Fahrzeugen gekommen war.

Bei dem Verkehrsunfall verletzten sich der 53-jährige (Schulterfraktur) und seine Ehefrau (Beckenfraktur, Thoraxtrauma) schwer. Beide wurden zur weiteren Behandlung stationär in umliegende Krankenhäuser verbracht. Am Kraftrad entstand ein Sachschaden von etwa 1500 Euro. Während der Unfallaufnahme und der Bergung der Verletzten musste die Staatsstraße 2078 zwischen der Miesbacher Straße und der Rosenheimer Straße komplett für eine gute Stunde gesperrt werden. Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen.

sr

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Technische Störung bei S2 behoben
S-Bahn: Technische Störung bei S2 behoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion