Stoppschild übersehen

Unfall: Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt

München - Weil ein Autofahrer (74) ein Stoppschild übersehen hatte, rammte er einen Motorradfahrer. Dieser versucht noch zu bremsen, doch vergebens.

Der 74-jährige Münchner war am Donnerstagvormittag gegen 11 Uhr auf der St. Margarethen-Straße in Oberschleißheim in Richtung Dachauer Straße unterwegs. Diese wollte er geradeaus überqueren. Doch dabei übersah er das Stoppschild an der Kreuzung.

Im gleichen Moment fuhr ein 44-jähriger Motorradfahrer auf der Dachauer Straße. Der Mann bemerkte das Auto zwar noch und bremste, doch es war zu spät. Frontal prallte er mit seinem Motorrad gegen die linke Seite des Pkw. Dabei wurde der 44-Jährige schwer verletzt. Er erlitt ein schweres Lungentrauma und diverse Frakturen.

Der Rettungsdienst brachte ihn ins Krankenhaus. Der Mann schwebt in Lebensgefahr. Der 74-Jährige blieb dagegen unverletzt.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von rund 15.000 Euro. Durch den Unfall kam es auf der Strecke für gut zwei Stunden zu leichten Verkehrsbeeinträchtigungen.

mm

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

auch interessant

Meistgelesen

Kommentare