Ein Test startet in Neuhausen

Müll: Das ändert sich in München

München - Die Müllgebühren werden auch 2015 nicht erhöht. Dennoch gibt es Neuerungen, weil der Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM) die Recycling-Quote von 54 auf 65 Prozent des Mülls steigern will.

Das Wichtigste vorweg: Die Müllgebühren werden auch 2015 nicht erhöht. Sie liegen heute niedriger als vor 20 Jahren, als die Mülltrennung in München startete, berichtete Kommunalreferent Axel Markwardt (SPD) am Donnerstag. Dennoch gibt es Neuerungen, weil der Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM) die Recycling-Quote von 54 auf 65 Prozent des Mülls steigern will. So werden ab kommenden Jahr an den Wertstoffinseln auch Container für kleine Elektrogeräte aufgestellt.

In Neuhausen startet ein Test: Dort dürfen dann gekochte Essensreste in die Biotonne. Bislang müssen die in den Restmüll, was kaum einer weiß. Dazu übernimmt AWM die Altkleidersammlung auf den Wertstoffhöfen selbst – von der „Aktion Hoffnung“. Die Höfe sind wieder geöffnet, auch wenn die Staatsanwaltschaft nach dem Hehlerei-Skandal noch gegen Mitarbeiter ermittelt. Am 20. Januar soll das Gebrauchtkaufhaus Halle 2 (Sachsenstraße 29) wieder aufmachen.

DAC

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Normaler Verkehr auf allen Linien
S-Bahn: Normaler Verkehr auf allen Linien
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen

Kommentare