Müll-Fee kämpft an der Isar

+
Die Müll-Feen Lina und Lisa informierten am Samstag über die Aktion

München - Sie geben nicht auf im Kampf gegen die Saubären: Die private Initiative "Deine Isar" geht heuer ins zweite Jahr. Neu ist unter anderem eine Müll-Fee.

Die Müll-Fee, um Isargäste zur Vernunft zu bringen. Bei der Auftaktveranstaltung am Samstag zeigte Bürgermeister Hep Monatzeder (Grüne), wie die Müll-Feen-Aktion aussehen soll: Nette Damen (oder auch Herren) fahren an warmen Tagen in einer Rikscha die Strände ab, verteilen Mülltüten und sprechen mit den Grill- und Badegästen. Bekannt wurde die Initiative vergangenes Jahr vor allem durch die mutigen Plakate entlang der Isar. Heuer gibt’s einige neue Sprüche: etwa „Wann kabiert ihr das?“, „Ganze Kerle, ganze Flaschen“ oder „Mensch, ärger dich!“ Auch ein T-Shirt mit der Aufschrift „Dreckskerle kriegen nie was rein“ wurde entworfen.

Auch ein neuer kleiner Film, der in Kinos und an den Leinwänden an den U- und S-Bahnsteigen zu sehen ist, soll helfen, dass die Münchner ihren Müll vom Feiern wieder mitnehmen und entsorgen. Die Intiative ist davon überzeugt, dass das Problem nur durch ein Umdenken der Besucher möglich ist.

tz

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare