Preise gehen rauf

Müllabfuhr wird ab 2016 deutlich teurer!

+
Von 2005 bis 2015 sank der Preis für die Müllabfuhr von 195 € auf 148,76 €. Im kommenden Jahr wird er um 4,2 Prozent auf 156 Euro steigen.

München - Zehn Jahre lang sind die Münchner Müllabfuhrgebühren gesunken, zuletzt 2013 sogar um 17 Prozent. Kommendes Jahr ist erstmals Schluss damit: Im nächsten Jahr wird das Wegbringen des Mülls spürbar teurer.

Die Münchner müssen im Schnitt 4,2 Prozent mehr für das Leeren der Abfallbehälter berappen. Hauptgrund sind laut Abfallwirtschaftsbetrieb AWM die gesunkenen Erlöse. Die CSU übt Kritik an der Vorgängerregierung: Die letzte Gebührensenkung sei ein Wahlgeschenk der SPD gewesen, das nun finanziert werden müsse.

Am Montag gaben Kommunalreferent Axel Markwardt und AWM-Chef Helmut Schmidt (beide SPD) bekannt, der AWM müsse die „Gebühren leicht anpassen“. Als Gründe führen Markwardt zurückgegangene Erlöse beim Verkauf von Recycling-Rohstoffen wie Altpapier an. Aber auch die Erlöse durch die Energiegewinnung bei der Müllverbrennung in der AWM-eignen Anlage in Unterföhring seien rückläufig – wegen gesunkener Preise an der Strombörse. Außerdem sprangen die Landkriese Starnberg und Miesbach als Fremdkunden ab.

„Es wäre nicht vermittelbar gewesen, dass wir bei Fremdkunden weniger Verbrennungsgebühren verlangen als bei den Münchner Bürgern“, erklärt Markwardt, wieso man nicht mit Preissenkungen versucht habe, die Fremdkunden zu halten.

Dass es nun zu diesem Pingpong der Müllgebühren komme, daran sei der Gesetzgeber schuld. Die kommunalen Müllabfuhren würden zu Gebührenberechnungen im Drei-Jahres-Perioden gezwungen. Dennoch meint Schmidt: „Wir können uns mit unseren Gebühren im Vergleich zu anderen Großstädten durchaus sehen lassen.“ In München sei die Müllabfuhr am günstigsten, in Düsseldorf hingegen werde für eine 120-Liter-Tonne sogar die doppelte Gebühr wie in München fällig.

Die Rathaus-SPD wird der Gebührenerhöhung voraussichtlich zustimmen. Das wird auch die CSU tun, wenn auch zähneknirschend. Podiuk: „Der AWM hatte die Müllgebühren in Hinblick auf die Kommunalwahl 2014 zu massiv abgesenkt, jetzt müssen sie das halt wieder gegenfinanzieren.“
Jahr 2005-2006 2007-2008 2009-2010 2011-2012 2013-2015 Ab 2016
Preise 195 Euro 190,32 Euro 188,76 Euro 180,96 Euro 148,76 Euro 156 Euro
Johannes Welte

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen

Kommentare