Müllgebühren sinken nächstes Jahr

+
Die Müllmänner leeren jede oder jede zweite Woche, ganz nach Wunsch

München - Mit Müllentsorgung und -verwertung Geld machen, das gelingt dem Abfallwirtschaftsbetrieb (AWM) immer besser. Darüber darf sich auch der Bürger freuen.

Kommunalreferentin Gabriele Friderich schlägt dem Stadtrat jetzt eine Reduzierung Müllgebühren vor, je nach Tonnengröße und Leerungsintervall von 1,7 bis 13,1 Prozent.

Das Gesamtgebührenaufkommen für 2011712 wird dadurch um 11 Prozent sinken. Kleiner Schönheitsfehler: Die Senkung könnte um 2,5 Prozent besser ausfallen, wenn die Kunden nicht für die Sanierung der Tiefgarage im AWM-Betriebshof aufkommen müssten.

Die zweite Reduzierung der Gebühren nach 2008 ergibt sich aus der Kalkulation für die Jahre 2011 und 2012 auf der Basis des jetzigen Niveaus, so Friderich: Der Überschuss würde 30,5 Millionen Euro betragen. Gebühren sollen zwar kostendeckend sein, Gewinne machen darf die kommunale Abfallentsorgung und -verwertung aber nicht – deshalb wird’s nun günstiger.

Die blaue und braune Tonne für Papier und Bioabfälle bleibt gratis, ebenso die Wertstoffhof-Nutzung. Gegen Aufzahlung können neu gebucht werden: Vollservice 15Plus: Abholung von Containern, die weiter als 15 Meter von der nächsten Zufahrtsmöglichkeit stehen. Tonnenreinigung Einbau von Behälterschlössern, damit frei zugängliche Container nicht von Fremden zugemüllt werden können.

Preisentwicklungen auf den Märkten für verwertbare Stoffe seien kaum vorhersehbar, so Friderich, etwa die Erlöse für Altmetall und Altpapier. Ebenso unsicher ist die künftige Nachfrage nach Verbrennungskapazitäten für Fremdmüll in der Anlage Unterföhring. Die Referentin fürchtet: „Die Erlössituation des AWM wird sich mittelfristig eher verschlechtern.“

bw.

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?

Kommentare