1. tz
  2. München
  3. Stadt

20-Jähriger in München mit Messer bedroht und ausgeraubt: Drei Täter auf der Flucht – Polizei bittet um Mithilfe

Erstellt:

Von: Katharina Haase

Kommentare

Ein Messerangriff in der Nacht. (Symbolbild)
20-Jähriger mit Messer bedroht und ausgeraubt. (Symbolbild) © Gottfried Czepluch / IMAGO

Drei unbekannte junge Männer haben am Dienstag, 24. Mai, in München einen 20-Jährigen überfallen und ausgeraubt. Die Polizei veröffentlicht eine Täterbeschreibung.

München - Am Dienstag, 24. Mai, ist es in München* zu einem Raubdelikt mit Körperverletzung gekommen. Die Polizei fahndet nach den Tätern und hat einen Zeugenaufruf gestartet.

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sie das Geschehen am Abend gegen 20:50 Uhr im Bereich der Weyprechtstraße im Stadtteil Hart. Dort hielt sich ein 20-Jähriger mit Wohnsitz im Landkreis Erding in einer Grünanlage auf.

Plötzlich wurde er von drei ihm unbekannten Personen angesprochen, die sich schnell aggressiv verhielten, ihn mit einem Messer bedrohten sowie mit Schlägen und Tritten traktierten.

Raubüberfall in München: 20-Järhiger von drei Unbekannten überfallen und bedroht

Schließlich entnahm einer der Täter dem 20-Jährigen einen Geldbetrag von mehr als 100 Euro aus dem Portemonnaie und flüchtete im Anschluss gemeinsam mit seinen beiden Komplizen vom Tatort.

Ein Anwohner, welcher den Vorfall mitbekommen hatte, rief umgehend den Notruf unter 110. Sofort wurden mehr als zehn Polizeistreifen losgeschickt, um den Bereich rund um die Tatörtlichkeit abzufahren und die Täter gegebenenfalls aufzugreifen. De Fahndungsmaßnahmen verliefen jedoch ohne Erfolg.

(Unser München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Isar-Metropole. Melden Sie sich hier an.)

Nach Überfall auf jungen Mann in München: Täter fliehen unerkannt - Fahndung läuft

Das 20-jährige Opfer des Angriffs erlitt leichte körperliche Verletzungen, bedurfte jedoch keiner medizinischen Behandlung vor Ort. Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen und fahndet weiter nach den Tätern, zu welchen Personenbeschreibungen vorliegen.

Täter 1 war demnach männlich, etwa 16 bis 20 Jahre alt, circa 1,65 bis 1,70 Meter groß und kräftig. Er hatte schwarze kurze gewellte Haare, einen flaumigen 3-Tage-Bart und sprach Deutsch mit ausländischem Akzent. Bekleidet war er mit einem schwarzen T-Shirt mit weißer Aufschrift und schwarzer Jogginghose. Er führte ein weißes Handy mit sich und ein Einhandmesser, mit welchem er sein Opfer bedrohte.

Täter 2 war ebenfalls männlich und etwa 16 bis 20 Jahre alt. Er hatte ein südländisches Erscheinungsbild, kurze schwarze Haare und sprach akzentfrei Deutsch.

Täter 3 war ebenfalls männlich, 16 bis 20 Jahre alt und etwa 1,65 bis 1,70 Meter groß. Zudem war er kräftig, hatte kurze braune Haare und einen 3-Tage-Bart. Bekleidet war er mit einem grauen T-Shirt und Jogginghose, um die er eine Bauchtasche gebunden hatte.

Täterbeschreibung nach Überfall in München veröffentlicht - Polizei bitte um Mithilfe

Die Polizei bittet Zeugen, die zum angegebenen Zeitpunkt im Bereich Weyprechtstraße/Schleißheimer Straße/
Hugo-Wolf-Straße/Max-von-Laue-Straße und dem U-Bahnhof Harthof Wahrnehmungen gemacht haben, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. 

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus München und der Region finden Sie auf tz.de/muenchen.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion

Mehr zum Thema