„Air Up“ ein Mega-Erfolg

Wasser trinken, Radler schmecken – die Wunderflasche aus München

+
Wasser pur  und Geschmack wie Limonade bietet die Wunderflasche „Air Up“.

Die Münchner Erfinder der Duft-Wasserflasche „Air Up“ haben ein Problem: Sie kommen nach dem Start im August mit dem Liefern einfach nicht hinterher.

  • Eine Münchner Firma brachte im August 2019 die „Duftwasserflasche“ Air Up auf den Markt.
  • Darin wird pures Wasser mit einem Duftpod in verschiedenen Geschmacksrichtungen aromatisiert.
  • Der Erfolg ist riesig - die Hersteller können der Nachfrage kaum nachkommen. 

„Wir sind (wieder) ausverkauft!“ Die Münchner Trink-Revoluzzer und Erfinder der Duft-Wasserflasche „Air Up“ haben ein Problem - aber es ist ein relativ angenehmes Problem: Sie kommen nach dem Start im August mit dem Liefern nicht mehr  hinterher. 

Duftwasserflasche Air Up: Münchner Firma kann Nachfrage kaum befriedigen

Bei Amazon und im eigenen Shop (www.air-up.com) ist die Air Up immer wieder ausverkauft. Das Konzept „Neu denken, neu trinken“ kommt offenbar prächtig an. Und laut der jüngsten Pressemeldung ist die erste Umsatz-Million für die junge Firma aus der Schillerstraße bereits in Reichweite. 

Das Konzept von Air Up: Pures Wasser trinken, Limonade schmecken

Das Konzept der duften Flasche klingt verrückt, funktioniert aber (auch im Test unserer Zeitung) bestens: Wasser trinken, aber Limo schmecken. In die Flasche kommt pures Wasser aus der Leitung oder Mineralwasser. Ein sogenannter Duft-Pod am Mundstück sorgt dann dafür, dass beim Trinken der Geruch nach Limette, Apfel, Pfirsich, Orange-Maracuja oder anderen Sorten dazugemischt wird. Verblüffender Effekt: Man trinkt reines, gesundes Wasser ohne jegliche Zusätze – aber das Gehirn mischt daraus den Geschmack von Fruchtlimonade zusammen. Experten sprechen vom „retronasalen Riechen“. Allzu intensiv ist der Geschmack zwar nicht, er erinnert eher an aromatisiertes Mineralwasser. Aber wem pures Wasser zu fad schmeckt, wird vom Air-Up-Duftwasser sicher deutlich mehr trinken. 

Duftwasserflasche Air Up: Münchner Firma bietet auch Geschmacksrichtung „Radler“ an

Und weil die Firma aus München kommt, gibt es sogar einen Duft-Pod mit Radler-Geschmack, der hier Zitrone-Hopfen heißt. Das Starterset mit Flasche und fünf Duft-Pods für jeweils fünf Liter Wasser kostet – wenn es wieder verfügbar ist – 29,99 Euro, bei Ebay zahlen verzweifelte Interessenten unterdessen bereits 70 Euro dafür. Bei Real und Rewe soll es aber noch einige Exemplare geben. 

Wasser marsch: Genug zu trinken, ist wichtig für den Körper - besonders bei Hitze. Doch viele Menschen achten nicht darauf, genügend Flüssigkeit aufzunehmen. Woran liegt das? 

Sie kaufen gern stilles Wasser in Flaschen, weil Sie denken, dass dieses besser und gesünder ist als Leitungswasser? Da haben Sie sich laut Stiftung Warentest geirrt.

Es prickelt, erfrischt, macht munter: Ganz ohne Wasser kommt niemand durch den Tag. Die Vielfalt im Handel ist dabei groß. Sind es die Unterschiede auch?

jh

Auch interessant

Meistgelesen

Wie gefährlich sind Vorerkrankungen? Münchner Mediziner über Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus
Wie gefährlich sind Vorerkrankungen? Münchner Mediziner über Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus
Corona-Krise am Flughafen München: Wer noch landen darf - und wie kontrolliert wird 
Corona-Krise am Flughafen München: Wer noch landen darf - und wie kontrolliert wird 
Sie wollte eigentlich in die Tiefgarage: Autofahrerin brettert in Hofeinfahrt - und erfasst Fußgänger
Sie wollte eigentlich in die Tiefgarage: Autofahrerin brettert in Hofeinfahrt - und erfasst Fußgänger
Ohne jede Vorwarnung: Mann zieht in Münchner Wohnung plötzlich Messer - und sticht zu
Ohne jede Vorwarnung: Mann zieht in Münchner Wohnung plötzlich Messer - und sticht zu

Kommentare