Polizei fahndet nach Tätern

Brutaler Angriff im Englischen Garten: 17-Jähriger will nur helfen, dann bekommt er es voll ab

Ein Jugendlicher wurde im Englischen Garten von Unbekannten angegriffen. Die Polizei fahndet nun nach den Tätern.
+
Ein Jugendlicher wurde im Englischen Garten von Unbekannten angegriffen. Die Polizei fahndet nun nach den Tätern.

Ein 17-Jähriger wurde im Englischen Garten in einen Streit verwickelt, der übel für ihn geendet hat. Zwei Unbekannte griffen ihn an. Jetzt fahndet die Polizei München nach den Tätern.

  • Die Polizei München sucht nach zwei Unbekannten.
  • Sie haben im Englischen Garten einen 17-Jährigen attackiert.
  • Dabei wurde der Jugendliche verletzt und musste medizinisch versorgt werden.

München - Weil ein 17-Jähriger Zivilcourage gezeigt hatte, wurde er von Unbekannten im Englischen Garten brutal zusammengeschlagen. Die Täter konnten unerkannt fliehen. Jetzt sucht die Münchner Polizei - anhand der Beschreibungen des Opfers - nach zwei Männern.

München: Angriff im Englischen Garten: Teenager will 16-Jährigem zu Hilfe kommen

Schon vor ein paar Wochen kam es im Englischen Garten auf der Karl-Theodor-Wiese zum Streit zwischen einem 16-jährigen Münchner und einem Unbekannten, berichtet die Polizei. Es war gegen 21.30 Uhr am Freitag, 11. September, als die beiden aneinander gerieten. Ein 17-Jähriger - ebenfalls aus München - bemerkte den Streit und kam dem Jugendlichen zu Hilfe. Daraufhin kam es zu einer Rangelei zwischen dem Unbekannten und dem 17-Jährigen. Plötzlich griff ein zweiter Unbekannter in den Kampf ein und schlug dem Münchner von hinten auf den Kopf.

Der Jugendliche ergriff die Flucht, kam aber nicht weit. Einer der Unbekannten schnappte sich eine Glasflasche und warf damit dem 17-Jährigen ins Gesicht. Dieser ging daraufhin zu Boden. Die zwei Angreifer ließen aber noch nicht von ihrem Opfer ab. Sie traten auf den am Boden liegenden Münchner ein. Zusätzlich beleidigten sie ihn mit ausländerfeindlichen Sprüchen, obwohl er deutscher Staatsbürger ist.

Angriff im Englischen Garten: Täter können fliehen - Polizei bittet um Mithilfe

Dem 17-Jährigen gelang es dann doch, sich seinen Peinigern zu entziehen. Er floh und traf auf eine Polizeistreife, die im Englischen Garten patrouillierte. Die organisierten für den Jugendlichen einen Krankenwagen. Die eintreffenden Rettungssanitäter versorgten den Münchner. Er musste nicht ins Krankenhaus gebracht werden. Die Beamten nahmen derweil die Suche nach den Tätern auf. Die hatten sich aber mittlerweile von dem Tatort entfernt. Auch eine anschließende Fahndung brachte keinen Erfolg. Das Kommissariat 44 hat nun die Ermittlung wegen Körperverletzung und Beleidigung aufgenommen.

  • Die Täter werden folgendermaßen beschrieben:
  • Der Haupttäter ist etwa 1,85 Meter groß, schlank und trug Schuhe der Marke Nike.
  • Der zweite Angreifer ist ungefähr 1,70 groß und ebenfalls schlank.

Zeugen werden aufgerufen, sich bei der Polizei im Präsidium 44 zu melden. Sie sind unter der Telefonnummer (089) 2 91 00 zu erreichen. Man sich aber auch an jede andere Dienststelle mit Hinweisen wenden. (tel)

Am Giesinger Berg ertappte eine Frau einen Mann im Gebüsch bei einer ekelhaften Aktion und rief umgehend die Polizei. In einem Münchner Fast-Food-Restaurant kam es ebenfalls zum Streit. Ein Kunde flippte dabei so aus, dass sich sogar die Polizei einschalten musste.

Mehr zum Thema:

Kommentare