Schwerste Kopfverletzungen

Nach brutalem Angriff auf offener Straße: Münchner stirbt wenige Tage später im Krankenhaus

Ein Polizeiauto fährt mit Blaulicht über eine Straße
+
Ein Polizeiauto fährt mit Blaulicht über eine Straße.

In München ereignete sich vor wenigen Tagen ein Streit vor einem Lokal. Der angegriffene Mann erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen. Wie die Polizei mitteilt, ist der 32-Jährige jetzt verstorben.

München - Es ist bereits einige Tage her. Am Samstag, den 17. Juli, ereignete sich in München ein brutaler Streit. Wie die Polizei damals mitteilte, griffen mehrere Männer einen 32-jährigen Bauarbeiter vor einer Gaststätte in der Boschetsrieder Straße an. Einer aus der Gruppe schlug dem Bauarbeiter ins Gesicht, sodass der 32-Jährige fiel und sich dabei lebensgefährlich am Kopf verletzte. Er musste anschließend auf eine Intensivstation gebracht werden. Nun meldet die Polizei, dass der Mann verstorben ist.

München: Nach Angriff mehrerer Männer - Mann stirbt wenige Tage später

Wie es weiter heißt, verstarb der 32-jährige Mann bereits am Freitag, den 23. Juli im Krankenhaus in Folge seiner schweren Kopfverletzungen. Aufgrund des Todes des 32-Jährigen wird durch die Mordkommission des Polizeipräsidiums München nun auch aufgrund des Vorwurfs der Körperverletzung mit Todesfolge ermittelt. 

Regelmäßig, kostenfrei und immer aktuell: Wir stellen Ihnen alle News und Geschichten aus München zusammen und liefern sie Ihnen frei Haus per Mail in unserem brandneuen München-Newsletter.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion