Video: Ganz München will ins Wasser

Stehplatz im Freibad!

+
Ausnahmezustand im Dante-Bad: Im Nichtschwimmerbecken blieben nachmittags nur noch ein paar Stehplätze frei

München - Planschen statt Schwitzen! In den Münchner Freibädern herrscht seit dem Wochenende Hochbetrieb. Der Ansturm ist derart groß, dass in den Becken die Stehplätze knapp werden.

Ganz München lechzt nach Abkühlung. Am Mittwoch kletterten die Temperaturen in der Stadt auf gefühlte 38 Grad. Der bisher heißeste Tag des Jahres! Und wo könnte man den schöner verbringen als im Freibad? Planschen statt Schwitzen lautet das Motto in der Landeshauptstadt! In den Münchner Bädern herrscht seit dem Wochenende Hochbetrieb. Die meisten Besucher tummelten sich in den vergangenen Tagen im Dante-Bad (Neuhausen). Nachmittags blieben im Nichtschwimmerbecken nur noch ein paar Stehplätze frei.

Alternative: Hier geht's zum Badeseen-Special!

Heißester Tag des Jahres: Münchner stürmen Freibäder

Den Stadtwerken kommt die Hitzewelle entgegen: Nach dem verregneten Mai holen die Bäder in Sachen Besucherzahlen jetzt auf – und zwar in Rekordgeschwindigkeit. Von Sonntag bis Dienstag pilgerten täglich rund 30.000 Badegäste in die acht städtischen Freibäder. Kinder unter sechs Jahren noch gar nicht mitgerechnet, weil sie keinen Eintritt bezahlen. „So viele Besucher kommen normalerweise nur an Wochenenden im Hochsommer“, sagt Stadtwerke-Sprecher Christian Miehling. Im Vergleich zum Vorjahr sind es jetzt insgesamt nur noch 10.000 Eintritte weniger.

Ab ins kühle Nass! Es wird eng in Münchens Freibädern

Ab ins kühle Nass! Es wird eng in Münchens Freibädern

Die Konsequenz für die Badegäste: Überfüllte Liegewiesen und Schlangestehen an der Wasserrutsche. Wer einmal einen Platz im angenehm kühlen Schwimmbecken ergattert hatte, gab den nicht mehr so schnell auf. Die gute Sommerlaune ließ sich davon kaum einer verderben. So mancher Besucher hätte wohl gern noch etwas länger im kühlen Nass geplanscht, als die Freibäder um 20 Uhr ihre Pforten schlossen. Denn auch an Rekord-Hitzetagen ist spätestens um diese Uhrzeit in allen Bädern Sperrstunde.

Beate Winterer

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare