Jetzt noch letzte Tickets für die exklusive Show sichern

Artisten begrüßen ihre Zirkus-Kinder: Wir sind die Stars im Circus Roncalli

+
Die Roncalli Artisten freuen sich genauso wie die Unicef-Kids auf die exklusive tz-Gala 

Die Wahl war wirklich schwer. Unzählige tolle Videos, Bilder, Briefe und Basteleien sind in den vergangenen Wochen bei uns in der Redaktion eingegangen. Alles Bewerbungen für einen der begehrten Plätze in der Roncalli Gala zugunsten von Unicef.

Mediendirektor Markus Strobl hat bei der Auswahl der Buben und Mädchen ganz schön der Kopf geraucht: „Das Niveau vieler der Kinder ist wirklich beeindruckend. Und die Mischung der Unicef-Kids, die es jetzt in die Gala geschafft haben, passt perfekt zu uns. Viel Akrobatik, viel Poesie, viel Freude an Comedy & Co.“ Roncalli-Chef Bernhard Paul  ist schon ganz gespannt, wie es in der kommenden Woche in seinem Circus-Theater am Leonrodplatz zugehen wird. Denn dann übernehmen die Kids das Kommando, proben mit ihren Profis in der Manege. „Unser ProgrammunddazudieUnicefKids, das wird eine ganz besondere Vorstellung, auf die ich mich schon jetzt freue“, so der Roncalli-Gründer.

Zirkus-Kinder im Einsatz für guten Zweck: Sie sind die Stars im Circus Roncalli

Moderatoren der Gala: Auf ihre Moderationen dürfen wir gespannt sein. Elaine führt mit Jemile, Ringmeister bei Roncalli, durch das Programm. Für ihre Moderationen sammelt die Münchnerin schon fleißig Informationen über die Unicef-Kids und die einzelnen Nummern, die sie gemeinsam mit dem Zeremonienmeister präsentiert. © Oliver Bodmer
Poesie mit Herzklopfen: In eine Welt aus Poesie, Technik und Herzklopfen werden Clown Paolo alias Carillon und seine Partnerin Elisabeth aus Traunstein die Zuschauer der Unicef-Gala entführen: „Ich freue mich jetzt schon darauf, wenn ich in meine Rolle als lebende Puppe schlüpfen darf und dann auch noch von Carillon angehimmelt werde.“ © Oliver Bodmer
Barock in der Luft: Obwohl Emely mit ihren sechs Jahren zu unseren jüngsten Teilnehmerinnen gehört, wird sie mit den beiden Queens of Baroque waghalsig in den Lüften der Roncalli-Manege schweben. An einem Kronleuchter präsentieren die Künstlerinnen gemeinsam mit ihrer Nachwuchsartistin kühne Figuren und Trickfolgen. © Oliver Bodmer
Tierischer Auftritt: Auf einen Auftritt in einer echten Zirkusmanege, darauf freut sich Frieda (10) aus München besonders. Den wird sie gemeinsam mit Weißclown Gensi haben. Und zwei anderen tierischen Gesellen, die wir natürlich nicht verraten. Genauso wichtig wie die Gala, ist Frieda, dass sie mit der Show armen Kindern helfen kann. © Oliver Bodmer
Karla & die coolen Jungs: Sie wirbeln sich gegenseitig durch die Luft, schlagen Salti und setzen scheinbar die Schwerkraft außer Kraft. Mittendrin bei der Unicef-Gala: Karla (10), die seit fünf Jahren im Westend-Circus trainiert. Jetzt möchte sie mal in einem echten Profi-Zirkus dabei sein und von den Cedenos Brothers jede Menge lernen. © Oliver Bodmer
Flieg, Käthe, flieg... Die Flying Jalapenos und Multitalent Chistirrin werden Käthe (11) aus München nicht nur durch das Zirkuszelt fliegen lassen, sondern auch noch für jede Menge Spaß sorgen. Käthe macht schon seit sieben Jahren Zirkus in allen möglichen Disziplinen und hat auch schon Erfahrung auf einer Bühne. Jetzt auch am Trapez. © Oliver Bodmer
Alles im Handstand: Es scheint, als ob es Quinzy Azzario keinerlei Anstrengung kostet, ihren Körper in die unterschiedlichsten Handstandvariationen zu verbiegen. In die Grundposition hat sich jetzt auch schon mal ihre Unicef-Partnerin Lilli begeben. „Ich freue mich am meisten darauf, mit meiner coolen Artistin turnen zu dürfen.“ © Oliver Bodmer
Quatsch ohne Ende: Endlich mal so richtig Quatsch machen, ohne dass einen die Erwachsene gleich schimpfen, darauf freut sich Max (7) aus Gauting. Seit er in der Schule eine Woche Zirkus statt Unterricht hatte, möchte er mit echten Clowns in einer echten Manege auftreten. Das wird er jetzt zusammen mit Gensi und Chistirrin. © Oliver Bodmer
Tanzen mit den Profis: Die Roncalli-Dancers hätten sich kein besseres Unicef-Kind als Nora wünschen können. Die möchte nämlich nichts lieber als mit den Ballett-Profis ihre Tänze einstudieren. „Das ist für mich das Größte“, so die Münchnerin. Und dann natürlich in der Gala mit einer gemeinsamen Choreografie aufzutreten. © Oliver Bodmer
Geballte Mädelspower: Rosa, Paula und Vroni (v.l.) sind fast so ein eingespieltes Team wie die Bello Sisters, die in der Manege lebende Statuen aus ihren Körpern bauen. Unsere drei Unicef-Mädels turnen gemeinsam bei der TS Jahn München und werden sicher fast so coole Pyramiden zeigen wie Celine, Loren und Jolie Bello. © Oliver Bodmer
Zaubern und blödeln: Ein Kind, das zaubert und als Clown Blödsinn in der Manege macht, das haben sich Eddy und Anatoli gewünscht. Et voilà – hier kommt Tobias. Das Bewegungstalent möchte gemeinsam mit den Clowns zeigen, wie ihm einmal eine Blume aus dem Kopf wächst oder er einfach unter einem Teppich verschwinden kann. © Oliver Bodmer
Boxen, Beats & Breaks: Boxen ist für Yango ein Kinderspiel, denn bei Papa Nick trainiert er regelmäßig im Boxwerk. Mit Kai Eikermann und Robert Wicke wird der sechs Jahre alte Münchner sogar noch eins drauflegen, und lässige Beats und Breakdancemoves zeigen. Gemeinsam werden die drei den Roncalli-Circus ganz sicher rocken. © Oliver Bodmer

Wir auch. Denn im Rahmen der Gala am 3. November um 10 Uhr feiern wir mit Ihnen, liebe Leser, ein wirklich besonderes Ereignis. Seit 30 Jahren unterstützen wir gemeinsam mit Unicef Kinder in Not. Über acht Millionen Euro Spendengelder sind in dieser Zeit zusammengekommen, mit denen wir Krankenhäuser und Schulen gebaut und viel erreicht haben.

Für ihre großzügige Unterstützung in all den Jahren möchten wir mit der exklusiven Unicef-Gala und Tickets zu Sonderpreisen (20 bzw. 25 Euro unter www.roncalli.de/unicefgala) auch Danke sagen. Und mit dem Erlös der Vorstellung, der zu 100 Prozent bei den Kindern ankommt, weiter helfen. Heuer werden wir in der Elfenbeinküste Schulen aus recyceltem Plastikmüll bauen. Die Unicef-Kids finden das Projekt voll cool: „Vielleicht können wir das bei uns in München auch machen. Plastikmüll gibt es ja hier bestimmt genauso viel.“ Wer weiß, aber jetzt wird erstmal richtig Zirkus gemacht und die Roncalli-Manege gerockt.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

MVG-Kracher: Kommt das Kombi-Ticket nach München?
MVG-Kracher: Kommt das Kombi-Ticket nach München?
Amateurfußball in München: Torwart (43) mit unfassbarem Ausraster - Verein mit drastischer Maßnahme
Amateurfußball in München: Torwart (43) mit unfassbarem Ausraster - Verein mit drastischer Maßnahme
Dramatische Rettung: Schwer verletzter Bauarbeiter steckt über eine Stunde mit Fuß in Maschine fest
Dramatische Rettung: Schwer verletzter Bauarbeiter steckt über eine Stunde mit Fuß in Maschine fest
Münchens neuer Christbaum steht mit Verzögerung: An den Vorgänger reicht er nicht heran
Münchens neuer Christbaum steht mit Verzögerung: An den Vorgänger reicht er nicht heran

Kommentare