Es ändert sich einiges

Asbest! Beliebte Münchner Kirche muss schließen - zieht Pfarrer Schießler sich jetzt zurück?

+
Pfarrer Schießler in der Kirche St. Maximilian.

Eine der beliebtesten Kirchen Münchens muss wegen Asbest vorübergehend schließen. Für Pfarrer Schießler ändert sich dadurch einiges.

München - 24 Stunden am Tag reichen Pfarrer Rainer Maria Schießler nicht, um all das umzusetzen, was er ausheckt. Bergmesse auf dem Werksviertel-Hochhaus, Viecherl-Gottesdienst, Fahrzeugsegnung – ständig hat er neue Projekte am Start. In naher Zukunft kommen auch auf ihn selbst große Veränderungen zu, wie er der tz am Rande des Pressetermins verriet. 

München: St. Maximilian muss für längere Zeit zumachen

Ab Januar werde seine Stammkirche St. Maximilian im Glockenbachviertel für längere Zeit dichtmachen müssen. „Die Kirche wird wegen Asbest repariert. Da ist Asbest unter anderem in der Deckendichtung, an der Heizung und an den Fenstern.“ Für die Zeit der Reparatur werde er auf seine zweite Kirche Heilig Geist ausweichen müssen. 

St. Maximilian in München macht zu: Das ändert sich für Pfarrer Schießler

Auch beruflich ändert sich einiges. Pfarrer Schießler berichtet, er werde seine Tätigkeit als geistlicher Beirat bei der Katholischen Erziehergemeinschaft in Bayern KEG intensivieren und verstärkt Lehrer und Erzieher betreuen. „Da geht es um Schulbesuche, Diskussionsforen, Lehrerseminare und Ähnliches. Dafür werde ich in naher Zukunft mit einer halben Stelle ausgestattet.“ 

Das habe zur Folge, dass er die Tätigkeit als Pfarrer bei Heilig Geist abgeben werde. „Das war eigentlich schon für dieses Jahr geplant.“ Durch die Schließung von St. Maximilian und den vorübergehenden Umzug nach Heilig Geist verzögere sich dies aber, so Pfarrer Schießler.

nba

Auch ein anderes Münchner Wahrzeichen sorgte kürzlich für Schlagzeilen: Fans von Michael Jackson demonstrierten in München an einem bekannten Denkmal.

Bei der Live-Übertragung aus einer Münchner Kirche: Der Mesner beobachtet traurige Szenen - „Polizisten durch beide Eingänge gekommen“

Auch interessant

Kommentare