Leichtfüßiges Schwergewicht

Elefant Otto erkundet sein Gehege im Tierpark Hellabrunn.
+
Elefant Otto erkundet sein Gehege im Tierpark Hellabrunn.

Es war ein guter Start ins neue Jahr für die Elefantenfamilie von Hellabrunn. Elefantenbaby Otto ist wohlauf - und im jungen alter schon ein echtes Schwergewicht.

Ganz leichtfüßig entdeckt der kleine Otto sein Gehege im Tierpark Hellabrunn. Das Elefantenbaby hat sein Geburtsgewicht bereits verdoppelt und bringt bereits stattliche 192 Kilogramm auf die Waage. „Wenn Otto einem auf die Füße treten würde, dann würde das schon sehr wehtun“, sagt Tierpfleger Daniel Materna.

Elefant Otto macht einen Familienausflug.

Das erste Wiegen von Otto hat im geschützten Kontakt stattgefunden. „Das bedeutet jedoch nicht, dass wir gar keinen Kontakt zu ihm haben. Inzwischen hat er sich so an uns gewöhnt, dass er in der Früh schon auf uns zu gerannt kommt, wenn er uns sieht und sich gerne den Rüssel kraulen lässt.“

Dank Ottos Neugierde verlief das Wiegen sehr unkompliziert. Schnell war klar: Otto wiegt 192 Kilogramm. Da ist allerding noch Luft nach oben Zum Vergleich: Mama Temi wiegt aktuell 3965 Kilogramm. Sie hatte nach der Geburt von Otto etwa 150 Kilogramm abgenommen, seitdem hat sie jedoch wieder einige Kilos zugelegt.

Der Tagesablauf im Hellabrunner Elefantenhaus hat mittlerweile schon eine gute Routine: Otto verbringt viel Zeit mit Temi und den beiden Tanten Mangala und Panang gemeinsam auf der Sandanlage. Hier gibt es für ihn immer etwas zu Entdecken – wie zum Beispiel einen großen Traktorreifen. Außerdem stellt er sich regelmäßig auf einen kleinen Felsen – „damit zeigt er: ich bin schon ganz schön groß!“, erklärt Tierpfleger Daniel Materna.

Raus darf Otto noch nicht. „Aktuell ist es zum einen zu kalt für Otto, zum anderen müssen wir sicher sein, dass Otto auch wieder reinkommt, wenn sich das Tor öffnet – das muss noch etwas geübt werden“, so Materna mit einem Schmunzeln.

Auch interessant

Kommentare